Dienstag, 2. August 2011

52 Songs #5: Lagerfeuer

Wenn beim 52 Songs-Projekt diese Woche schon das Thema Lagerfeuer heißt, dann kann ich nicht anders, als Ideengeber Konna ein Loblied auf einen legendären Westernhelden zu präsentieren.
Nur an welchen? Es gibt nämlich zwei, die sich anbiedern. Beides die prototypischen Vorgänger von Chuck Norris, schier unbesiegbare Mordskerle, die einfach alles konnten. Pecos Bill etwa, der Mann, dem man es zu verdanken hat, dass man im Wilden Westen so viel Gold findet. Der Typ hat nämlich seinen schurkischen Widersachern so lange die Fresse poliert, bis ihnen die Goldzähne rausflogen.

Allerdings assoziiere ich Lobgesang auf Pecos Bill irgendwie mehr mit Saloon-Stimmung, als mit dem Lagerfeuer. Also war mir recht schnell klar, dass ich stattdessen den Mann mit der Waschbärenmütze wählen muss: Davy Crockett, König der Trapper. Im Alter von drei Jahren hat er schon seinen ersten Bären erlegt. Und das war erst der Anfang seiner wilden, männlichen Taten. Später wurde er sogar König der Flusspiraten... Aber überlassen wir die restlichen Worte jemandem, der singen kann. Den Fernseh-Davy höchstpersönlich, Fess Parker:



Ich hätte ja Tim Curry für das Projekt 52 die Ballad of Davy Crockett singen lassen, aber seine Version ist für das gestellte Thema einen Hauch zu funky, nicht wahr?

1 Kommentare:

Zeitzeugin hat gesagt…

Bumbödömm.
Schönes, gediegenes Lied.

Kommentar veröffentlichen