Samstag, 9. Februar 2013

Seemannsmusik mit Johnny Depp, Keith Richards, Gore Verbinski und Freunden


Auch wenn sich Gore Verbinski möglicherweise bald um ein filmisches, schwarzhumoriges Nordkorea kümmern wird, so hat der gute Mann der Karibik und der in ihr tollenden, versoffenen Seeleuten nicht völlig abgeschworen.

Am 19. Februar erscheint nämlich Son of Rogues Gallery: Pirate Ballads, Sea Songs & Chanteys, ein piratiges Doppelalbum, das Gore Verbinski gemeinsam mit Pirates of the Caribbean-, Rango- und The Lone Ranger-Star Johnny Depp und Musikproduzent Hal Willner auf die Beine stellte. Das Album ist zum Bersten voll mit Seemannsliedern, Chanteys und gesungenen Freibeutermären, sowohl folkloristisch-klassisch wie mit leicht rockiger Attitüde.

Verbinski und Depp versammeln auf dem Album auch zwei Weggefährten aus Piraten-Zeiten: Keith Richards steuert einen Track bei, den er gemeinsam mit Tom Waits einspielte, während Patti Smith gemeinsam mit Depp Meerjungfrauen besingt. Außerdem dabei: Iggy Pop, The Americans, Tim Robbins, Angelica Houston, Macy Gray und viele mehr!

Es ist übrigens nicht das erste Piratenalbum von Depp, Verbinski und Willner. Bereits 2006 veröffentlichten sie die Doppel-CD  Rogues Gallery: Pirate Ballads, Sea Songs & Chanteys. Wer also Geschenkideen für Seeräuber sucht, die auf ihrem Segelschiff eine CD-Anlage haben, vielleicht mögen sie künftig mit Depp und Co. Seemansweisen schmettern?

0 Kommentare:

Kommentar posten