Samstag, 2. August 2008

Musikvideo und Austauschschülerin aus "High School Musical 3" online

Ich weiß auch nicht, aber irgendwie bin ich mittlerweile richtig gespannt auf High School Musical 3: Senior Year. Die ersten zwei Teile hatten so ihre Schwächen, aber insgesamt waren sie dann doch gute und kurzweilige Unterhaltung.
Vielleicht basiert meine Vorfreude auf diesen Film auf Neugierde - wie fühlt es sich an, wenn diese ganz netten Filmchen mit einer Kinofortsetzung gekrönt werden? Inwiefern verändert sich das Konzept? Und realisieren die Macher endlich, dass sie die ganze Zeit unschuldige Familienunterhaltung mit einer ordentlichen Prise geschmackvollem Camp würzen?

Jedenfalls kann sich Disneys PR- und Marketingabteilung auf die Schulter klopfen, die bisherige Arbeit an High School Musical 3 läuft erfolgreich. Wenn ich zynischer, grummeliger, Rock-Musik liebender Kerl mit 20 Jahren schon den ganzen HSM-Infos hinterherlaufe, muss da wer bei Disney etwas richtig gemacht haben.

Eine der Neuigkeiten betrifft den Cast des Films: MTV durfte die Britin Jemma McKenzie-Brown (siehe Bild oben, rechts) interviewen, deren Figur im dritten Teil der Reihe neu dazustößt. Sie spielt eine britische Austauschschülerin, die schnell zum Schoßhund von Sharpay wird. Die kleine ist übrigens erst 14 Jahre alt... Langsam wundere ich mich, wie Disneys Make-Up-Künstler drauf sind, dass sie es schaffen wie eine 16, 17 Jahre alte Jugendliche aussehen lassen zu können. Auf Fotos aus ihrer Pre-Disney-Zeit sah sie viel jünger aus...

(Aber was soll man schon über Disneys Make-Up-Abteilung sagen, die machen ja auch Keira Knightleys Dekollete üppiger...)

Und auf der offiziellen Webseite zum Film stellte Disney ein Musikvideo zu "Now or Never", einem der Songs des Films on. Der Song ist ganz okay, weiterhin sehr MTV-Pop-lastig, aber durchaus zufriedenstellend.
Im Musikvideo kann man dann auch direkt einige Blicke auf neues Filmmaterial erhaschen. Und die wussten mich gleich mehr zu überzeugen als der ganz nette Song. Anscheinend hat Regisseur Ortega dazugelernt oder sich einen besseren Kameramann und eine ambitioniertere Licht-Crew besorgt, denn die Bilder sehen viel tiefer, kräftiger und cineastischer aus.

Vanessa Hudgens nervt mich im Musikvideo weiterhin so sehr wie im Trailer, Zac Efron dagegen wirkt auf mich zwar weiterhin recht hohl (genauer gesagt sein Charakter, nicht er selbst), aber irgendwie auf eine akzeptable Art und Weise. Highlights des Trailers waren dann aber (mal wieder) die kurzen Szenen mit Lucas Grabeel als Ryan, dem Disney wie man oben sieht, neue Klamotten spendierte. Knalliges Rosa, enges Leder. Mit wem auch immer der Herr im Film zum Abschlussball geht (und da habe ich mittlerweile eine Vermutung), so lange sie weiblich ist, ist sie nur eine "ganz, ganz gute Freundin" und eine Alibi-Begleitung.
Jedenfalls kann ich mir nun sicher sein, dass Ryan die pompösesten Szenen bekommen wird - das was man im Musikvideo zu sehen bekam ist so herrlich überzeichnet, da wird keine dämliche Hauptfigur herankommen.

Wie sich manch einer vielleicht erinnert, plant Disney ja weitere Fortsetzungen, dann aber mit neuem Cast.
Von mir aus gerne. Erst Recht, wenn man mit dem bisherigen Main-Cast ein Spin-Off namens "College Musical" dreht und unter dem Touchstone Pictures-Label rausbringt. Da wird man auch unverblümt an die Nacktfoto-Skandale anspielen können und Lieder über Alkohol und Gewalt singen. Das wird ein Spaß.

Also, ich würde dafür ins Kino gehen.
Gerne auch mit passendem Hut, aber Disney hat ja immer noch keine Ryan Evans-Kollektion rausgebracht...

Mehr zum Thema:

0 Kommentare:

Kommentar posten