Montag, 11. Mai 2009

Toy Story 3D, Alice, Cars 2, Froschprinzessin: Disney-News-Rundumschlag

In den letzten Tagen waren die Meldungen hier im Blog etwas Disney lastig, und so schnell bricht das auch nicht ab. Denn diese Kleinigkeiten gibt's auch noch zu vermelden:
  • Die Filmfestspiele in Venedig werden mit den Premieren der 3D-Versionen von Toy Story und Toy Story 2 auftrumpfen (Quelle: /Film). Somit stehen die 66. Filmfestspiele von Vendig überdeutlich im Zeichen Pixars: Stellvertretend für das gesamte Studio werden John Lasseter, Lee Unkrich, Pete Docter, Andrew Stanton und Brad Bird mit einem Goldenen Löwen für's Lebenswerk ausgezeichnet (siehe dazu diesen Artikel).
  • Im Rahmen einer Muttertagsüberraschung führte der Senior-Vizepräsident von Disney Marketing gestern Oben und einige ausgewählte Trailer in seiner Heimatstadt auf. Nancy Stadler von Jim Hill Media berichtete von dieser inoffiziellen Weltpremiere des nächsten Pixarfilms und lässt dabei noch weitere spannende (oder auch kuriose) Neuigkeiten fallen:
  • Eine kommende Featurette, die den Kinostart von The Princess and the Frog bewirbt, bekommen wir Bösewichtexperten Andreas Deja zu sehen, der einen Freudentanz aufführt, weil Disney zum Zeichentrick zurückkehrt.
  • Es wurde bereits von Rickman angesprochen, jetzt ist es jedoch so richtig hochoffiziell: In Tim Burtons Alice in Wonderland wird es (mindestens?) eine Szene geben, die Realfilm mit Computeranimation, Zeichentrick und Stop-Motion verknüpft. Animationsfilmfans werden bei dieser Szene sicher einige Freudentränen hinter ihren 3D-Brillen verdrücken.
  • Laut Donald Evans kamen die zwei nächsten Pixar-Fortsetzungen (Toy Story 3 und Cars 2) deshalb zustande, weil John Lasseter seine geliebten Figuren nicht Ruhen lassen kann und zu viele Ideen hat, was sie alles noch erleben können. Die Gerüchte, man mache das nur des Geldes wegen wird man so allerdings nicht abschütteln können. Aber irgendwie glaube ich Evans das... Kann mir Lasseter richtig gut vorstellen, wie er total euphorisch allen seine Ideen für Fortsetzungen seiner Filme aufquatscht.
  • Grundregeln für Pixar-Fortsetzungen: Sie wird es nur geben, wenn der Schöpfer des Originalfilms mit einer guten Idee ankommt (so vermeidet man wohl den Disney-DTV-Stil) und das Studio besteht auf einen Genrewechsel bei der Fortsetzung. Erwartet jetzt allerdings keinen Horrorfilm bei Toy Story 3. Im Artikel bei Jim Hill Media wird als Beispiel bloß angedeutet, dass Cars 2 nichts mehr mit einem "Fisch aus dem Wasser"-Film a la Cars zu tun haben wird.
Ein wenig optimistischer bei Cars 2 stimmt mich das dann doch. Aus der Grundthematik eines internationalen Rennens kann man schon jede Menge machen, wenn man die Lasten des ersten Teils abwirft und nicht auf Teufel komm raus einen ähnlichen Konflikt reinpresst.

Über die "Alle Animationsstile in einem"-Alice-Szene kann ich dagegen nur sagen: Ich will den Film sehen! Sofort!

5 Kommentare:

Green Ninja hat gesagt…

Cars 2? Muss das sein? Meiner Meinung nach ist der bisher schlechteste......am wenigsten gute Pixar Film.
Ich will endlich ein Incredibles Sequel!

Anonym hat gesagt…

Also, eigentlich zeigt das doch, dass Lasseter, als treibende Kraft und "liebender" Vater immer noch über "seine" Figuren nachdenkt und sie nicht einfach für die nächsten Figuren/Geschichten vergisst. Wenn das so stimmt, ist dieser Mensch noch idealistischer als ich schon immer vermutet habe.
Ich kann mit den Figuren aus CARS auch weniger anfangen als mit meinem Lieblings-Space Ranger, aber schauen wir mal, was da kommen wird.
Persönlich freue ich mich auf die 3D-Versionen von TOY STORY. Gerade der Anfang des 2ten Teils wird sehr, sehr nett.

Grüße,
Wild Bill

PS: Einen weiteren Incredibles-Film, egal ob Prequel, Fortsetzung oder einfach nur in dem Universum angelegt, fände ich auch nicht schlecht.
Eventuell auch als Kurzfilm z.B. über Jack-Jack im Kindergarten o.ä.

Anonym hat gesagt…

Darf man fragen, woher du die Info mit den "Alle Animationsstile in einem" in Tim Burton's Alice hast?! Es tut mir Leid, es hört sich einfach wundervoll an, aber vor lauter Begeisterung kann ich es selbst kaum glauben. Das Performence Motion Capture, CGI Computeranimation, Stop Motion und Realfilm in Einem kommen, wurde schon häufiger von der Gerüchteküche berichtet, aber jetzt auch noch Zeichentrick! Ja, Zeichentrick!!!
Und das Ganze in einer einzigen Szene, vollkommen und wunderbar kombiniert!! Ich falle fast vom Sessel!!!!

Sir Donnerbold hat gesagt…

Du darfst fragen, nur ist das völlig unnötig. Ich schreibe ja, dass laut dem (verlinkten) Jim-Hill-Media-Artikel Donald Evans (Disneys Seniorvize im Marketing) einige Neuigkeiten aussprach. Und daraufhin folgt u.a. der genannte Punkt mit Zeichentrick in einer Alice-Sequenz.

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank!!!

Kommentar posten