Sonntag, 1. November 2009

Miramax-Präsident verlässt das Studio

Am Freitag wurde bekannt gegeben, dass Daniel Battsek im Januar 2010 seinen Posten als Präsident des semi-unabhängigen Filmstudios Miramax Films verlassen wird.

Der Onlineausgabe der Variety lässt sich entnehmen, dass Battsek diesen Entschluss aufgrund des Richtungswechsels von Miramax zog. Anfang Oktober wurde bekannt, dass der Disney-Konzern im Zuge einer Umstrukturierung seiner Filmabteilung bei Miramax Films Stellen kürzt und jährlich nur noch lediglich drei Filme unter dem Miramax-Banner veröffentlichen möchte.

Entgegen der ursprünglichen Planungen wird Miramax in den letzten Monaten unter Battsek von New York nach Los Angeles umziehen.

Welche Rolle Miramax in Zukunft noch spielen wird ist bislang unklar. Ich persönlich hoffe, dass Miramax zu seiner alten Stärke zurückfinden wird und dass Rich Ross, der neue Vorsitzende der Walt Disney Studios, das traditionsreiche Studio nicht voreilig schließen wird. Touchstone Pictures allein könnte die so entstehende Lücke nur schwer schließen.

1 Kommentare:

tumulder hat gesagt…

Ganz ehrlich? Miramax ohne die Weinsteins ist mir Schnuppe.;)

Kommentar posten