Donnerstag, 5. November 2009

Sony verfilmt Strategie-Brettspiel "Risiko"

Der Wahnsinn findet kein Ende. Die Hollywood-Studios haben sich so sehr in die Idee vernarrt Brettspiele zu verfilmen, dass sie nichtmal den Erfolg von Monpoly -Der Film abwarten, sondern stur eine Spieleadaption nach der anderen ankündigen.

Dieses Mal wurde jedoch nicht Universal vom wilden Affen gebissen, sondern Sony Pictures, die Heimat der Spider-Man-Filme.

Laut Variety werden James Lassiter (Ali, I, Robot, Hitch, Sieben Leben) und - haltet euch fest - Will Smith (ja, DER Will Smith) den Risiko-Film gemeinsam produzieren. Der gute Will möchte mich wohl mit aller Macht enttäuschen...

Hasbro pflanzte die Saat der Brettspielverfilmungen in vielen weiteren Fällen erfolgreich, darunter Monopoly, Candy Land und Cluedo.

1 Kommentare:

Kevin Kyburz hat gesagt…

... wobei mir Risiko sehr gut verfilmbar erscheint – selbst wenn man die simpelste Idee her nimmt, nämlich 'Ein Typ, der die ganze Welt erobern will', findet man dafür ja genug realistische Vorbilder, die cineastisch noch nicht ausgetreten wurden. Mir fiele da spontan Dschingis Khan ein. Da lässt sich sicher was rausprügeln aus dem Spielekonzept.

Kommentar posten