Montag, 11. Januar 2010

Disney-Animationsgebäude wird nach Roy E. Disney benannt

Vor knapp einem Monat musste die Disney-Familie einen herben Verlust hinnehmen. Im Alter von 79 Jahren verstarb Walt Disneys Neffe Roy Edward, der in der Wiederbelebung der Zeichenstudios eine Schlüsselrolle spielte und stets versuchte die Firma seines Vaters und Onkels weiterhin relevant zu halten, ohne die eigenen Wurzeln zu verraten.

Wie The Disney Blog schreibt, wird in Gedenken an ihn das Gebäude, in dem sich Disneys Zeichentrickdepartment befindet in "The Roy E. Disney Animation Building" umbenannt. Robert Iger und John Lasseter gaben dies gestern, an Roys 80. Geburtstag bekannt.

Bislang besteht jedoch Unklarheit darüber, ob lediglich das alte Gebäude (bislang unter dem Spitznamen "Hat Building" bekannt, da Mickys Zauberhut aus Fantasia die Front markiert) unbenannt wird, oder ob die Kinoproduktion in ein neues, nach Roy benanntes Gebäude umzieht, während das von vielen Animatoren als innenarchitektonische Fehlkonstruktion bezeichnete, unpraktisch organisierte "Hat Building" daraufhin zur Heimat der Fernseh- und DVD-Produktion wird. Manche Quellen sagen so, andere so.

Sobald Klarheit besteht, werde ich diesen Beitrag aktualisieren.

1 Kommentare:

Andi hat gesagt…

Ein feiner Zug.

Schön, dass er wenigstens noch "Küss den Frosch" miterlebt hat. Den Film bzw. die damit verbundene Wiederbelebung des Zeichentricks kann man wohl als sein (letztes) "Vermächtnis" oder "Abschluss-Wirken" ansehen.

Kommentar posten