Mittwoch, 13. Januar 2010

Küss den Frosch - Oscardisqualifikation


Wie Deadline Hollywood meldet, wurde Küss den Frosch in einer Oscar-Kategorie disqualifiziert. Diese Disqualifikation kommt erstaunlich spät, es wurden bereits die Nominierungs-Stimmzettel verschickt, ebenso wie die Liste aller qualifizierten Filme, auf der sich Küss den Frosch selbstverständlich auch befand.

Nun werden sich Fans des Films mit zitternder Stimme sicherlich fragen, in welcher Kategorie Küss den Frosch keine Chance auf einen Oscar haben wird. Es ist eine von Disneys Stammkategorien: Beste Musik.
Die Academy od Motion Picture Arts & Sciences hält sich leider bedeckt, weshalb genau, aber man kann der bei Deadline Hollywood zitierten Pressemitteilung entnehmen, dass sich die Musik-Komitee Montag traf, um den Score des Films zu besprechen. Man einigte sich darauf, dass er dem Regelverständnis nach nicht die Oscar-Maßstäbe erfüllt. Die Pressemitteilung weißt auf eine Regel hin, laut der Scores, deren Wirkung vom Einsatz bereits bekannter Musikthemen oder Musikstücken verdünnt wird, oder anhand der Arbeit mehrerer Komponisten zusammengestellt wurde, nicht wahlfähig ist.

Die bereits verschickten Stimmen für Küss den Frosch werden ignoriert.

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Okay, solange sie noch in "Bester Song" vertreten sind, ist alles in Butter.

Wäre ja auch schrecklich, wenn mal eine nicht Menk Ballade gewinnen würde ;-)
*scherz*

Ne, hoffe dass Coraline vielleicht bei bester Musik etwas abräumen könnte. Der Film hat es SO sehr verdient ,gewürdigt zu werden.

Andi hat gesagt…

Das ist doch ein http://www.youtube.com/watch?v=CUvoGlGfTdk&NR=1
!!!

Ich muss zwar zugeben, dass mich Thema und Instrumentation in der Szene, als sie morgens im Bayou aufwachen stark an den Score in den ersten Szenen von "Das große Krabbeln" erinnerte, aber von wiederverwertet kann man hier wirklich nicht sprechen.
Der gute Randy Newman, da steht er doch drüber.

Kommentar posten