Freitag, 12. Februar 2010

MPAA-Rating bekannt: Alice ist kein Bruckheimer-Film

Soll heißen: Alice im Wunderland von Tim Burton ist entgegen so mancher Erwartungen nicht die erste Non-Bruckheimer-Produktion, die unter dem Disney-Label eine PG-13-Freigabe erhielt. Die MPAA gab Alice im Wunderland eine PG-Jugendfreigabe, was heißen soll, dass Begleitung durch die Eltern empfohlen wird.

Die Begründung der MPAA liest sich so:

fantasy action/violence involving scary images and situations, and for a smoking caterpillar

Da ist jemand wohl knapp an einer PG-13-Freigabe vorbeigeschrammt. Action/Gewalt und gruselige Bilder und Situationen sind nicht wirklich weit von den meisten PG-13-Filmen entfernt. Aber gut. Uns soll's Recht sein, so lange der Film nicht gekürzt wird.

0 Kommentare:

Kommentar posten