Sonntag, 7. März 2010

Dumbo - Das Broadwaymusical?

Der Disney-Konzern kann es nicht sein lassen und möchte einen weiteren seiner Filmklassiker auf die Bühne bringen. Nach Die Schöne & das Biest, Der König der Löwen, Tarzan, Arielle, die Meerjungfrau und Mary Poppins soll nun Dumbo auf die Bretter, die die Welt bedeuten geschickt werden.

Ich merkte ja bereits bei der (bislang nicht verwirklichten) Androhung eines Pocahontas-Musicals, dass Disney bei seinen Bühnenplänen die künstlerische Integrität verlor und bloß noch auf den blanken Heller schielt. Eine Beschwerde, die ich an dieser Stelle wiederholen könnte. Jedoch lass' ich dies sein. Womöglich bin ich so simpel gestrickt, dass mir diese Kritik allein deswegen fern liegt, weil ich Dumbo wesentlich lieber habe als Pocahontas. Eventuell darf man aber adaran glauben, dass ich mir komplexere Gedanken gemacht habe. Das Arielle-Musical litt nämlich daran, dass es keiner künstlerischen Grundidee entsprang. Die Schöne & das Biest und Der König der Löwen sowie Tarzan haben als Bühnenmusical ein Grundkonzept, welches nicht aus "wir möchten mehr Geld verdienen" besteht. Arielle hingegen sollte einfach nur eine Geldkuh weitermelken. Pocahontas legte den verdacht nahe, dass Disney dies wiederholen will. Zu groß die Parallelen: Ein Oscar-prämierter Zeichentrickfilm aus der erfolgreichen Disney-Renaissance soll auf den broadway gestemmt werden.
Dumbo hingegen ist eine abstruse Vorlage für ein Broadway-Musical, noch hinzu eine verhältnismäßig unkommerzielle. Statt einen der Prinzessinnenfilme oder einen anderen Zeichentrickfilm mit poppigen Charterfolgen zu wählen, greift man tief in die Klamottenkiste und schnappt sich einen kurzen Zeichentrickfilm mit tierischen Figuren und einem stummen Protagonisten. Entweder sind die geldgierigen Geier bei Disney verrückt geworden, oder jemand hat einen kreativen Funken versprühen lassen. Dumbo sortiere ich bei zweiterem ein. Laut der NY Times ist dieses Vorhaben das geistige Kind von Stephen Daldry (Im Kino: Billy Elliot, The Hours, Der Vorleser; im Theater: An Inspector Calls, Billy Elliot). Während manche Quellen melden, dass er aus diesem Projekt rausgeekelt wurde, dementiert die NY Times dieses. Er und Disney Theatrical befänden sich seit ein paar Monaten in einer sehr frühen Konzeptphase für das Dumbo-Broadwaymusical, für welches bislang keine Komponiste, Szenenbildner oder Autoren engagiert wurden. Noch würden nur die Entscheidungsträger bei Disney und Daldry die Idee ausarbeiten. Vor 2011 sollte man deswegen noch nicht mit dem fliegenden Elefanten rechnen.

Ich kann nicht beschreien, dass ein Dumbo-Musical funktionieren wird. Aber allein schon aufgrund seiner Andersartigkeit rechne ich ihm mehr künstlerisches Potential zu als dem Pocahontas-Musical, welches garantiert nur an der selben kommerziellen Halbherzigkeit gelitten hätte, wie Arielle. Außerdem wüsste ich wirklich gerne, wie die Rosa Elefanten-Sequenz umgesetzt wird.

0 Kommentare:

Kommentar posten