Donnerstag, 15. Juli 2010

Elizabeth Banks spielt Tinkerbell

Tinkerbell ist mehr, als nur "die Fee aus Peter Pan". Das blonde Temperamentsbündel in knapper grüner Kleidung ist nicht nur in Nimmerland von Bedeutung, sondern genauso im Disneykanon. Ihr werden Feuerwerkshows gewidmet, sie trat im Intro der Show Disneyland auf, sie schwirrt in Video- und DVD-Logos herum und sie ist der Star von Disneys derzeit einziger Direct-to-Video-Reihe.

Jetzt fliegt Tinkerbell auch in Disneys Realfilmstudio: Variety gab bekannt, dass Elizabeth Banks die Rolle der Tinkerbell in einem Spielfilm übernehmen wird, dessen Konzept die Schauspielerin zusammen mit ihrem Produktionspartner und Ehemann Max Handelmann sowie Matt Smith von Offspring Entertainment entwickelt hat.

Der Film soll eine romantische Komödie werden (?!) und mit Tinkerbells schalkhafter Persönlichkeit spielen. Knapper und vager kann man den Inhalt dieses Films wohl nicht formulieren. Das Drehbuch zu Tink stammt von der Darstellerin Elizabeth Wright Shapiro, als Produzenten konnten unter anderem McG (Drei Engel für Charlie, Terminator - Die Erlösung) sowie Adam Shankman (Bedtime Stories, Hairspray) gewonnen werden.

Ob ein Realfilm mit Tinkerbell in der Hauptrolle funktionieren wird, und dann noch mit diesen gegensätzlichen Produzenten als Strippenzieher? Nun, zumindest schätze ich Banks als potentiell gute Tinkerbell ein. Sie hat das Aussehen, sie ist süß und zugleich hat sie etwas freches und aneckendes an sich, wie sie in Scrubs, Jungfrau (40), männlich, sucht oder Zack & Miri Make a Porno bewies.

1 Kommentare:

Dr. Borstel hat gesagt…

Ich sehe das ganz ähnlich: Banks ist für die Rolle eine sehr gute Wahl. Ob der fertige Film wirklich interessant wird, ist eine andere Sache, selbst wenn man außer Acht lässt, dass 90% der amerikanischen RomComs einfach Stuss sind ...

Kommentar posten