Sonntag, 7. November 2010

Disney eröffnet Tron Store

Während die Tron-Euphorie in Deutschland noch in verhaltenen Maßen grasiert, lässt zumindest das Internet vermuten, dass es in den USA ganz anders aussieht. Und um noch mehr Öl ins Feuer zu gießen, eröffnet Disney am 19. November in Losa Angeles einen offiziellen Tron Legacy-Store, der sechs Wochen lang zum Mekka der Tron-Fans hochstilisiert werden soll.

Neben solchen hochexklusiven und stylischen (aber absurd teuren) Produkten wie der Tron-Motorraduniform und den Tron-3D-Brillen wird es auch die üblichen Merchandise-Artikel wie Tron-Spielzeug, T-Shirts, Kappen und Pullis oder Tron-Controller für aktuelle Spieleskonsolen geben.
Außerdem sollen wöchentlich Exklusivartikel ins Sortiment aufgenommen werden, die es sonst nirgends zu erwerben gibt. Zu diesen speziellen Angeboten wird auch eine Tron-Schmuckkollektion zählen. Disney zielt also auch ganz klar auf weibliche Geeks - oder welcher Kerl würde sich in solche Schuhe wie den rechts auf dem Bild zwängen?
Des Weiteren plant Disney mehrere Events, die in der Boutique stattfinden werden, wie etwa einen "Tron Fun Day" für die ganze Familie.

Auf dieser Seite kann man in das originelle und schmucke Produktangebot des Tron-Stores hineinschnuppern.

Ähnliche Artikel:

5 Kommentare:

Dominik Klein (WildHuhn) hat gesagt…

Jetzt mal ganz im Ernst Donnerly, ich hab den ersten TRON bisher nichtmal gesehen. Auschnittweise auf Youtube und das sah so dermaßen billig und.....blöd aus...naja okay war 1981 oder? Daher das mit den effekten, und für damals sicher toll. Aber aus heutiger sicht....ist halt ziemlich mies gealtert.

Ich hab auch net kapiert worum es überhaupt geht obwohl ich die Summary von wiki gelesen hab. konnte ich nicht in verbinung mit den gesehenen ausschnitten bringen^^

villeicht tue ich dem film ja furchtbar unrecht, deswegen, Donnerbold,lohnt es sich auch wenn ich für das genre nicht viel übrig habe dem ganzen ertsen tron mal eine chance zu geben?

Sir Donnerbold hat gesagt…

"Tron" kam 1982 in die Kinos und für seine Zeit war er / ist er (je nachdem, wie weit man seine moderne Pespektive ablegen kann) eine kleine Sensation. Aber die Effekte sind natürlich sehr "speziell" und typisch für die frühen 80er, was ihn, insbesondere für jemandem der dem Genre eher fern steht, rückblickend schon recht altbacken wirken lässt. Wenn man aber dem Genre was näher ist oder sich was besser auf alte technische Standards einstellen kann, finde ich, dass das Design einen zeitlosen (Retro-)Charme hat. Und damit stehe ich wohl nicht alleine, wenn man sich ansieht, wie sich dieser seltsame kleine Sci-Fi-Film mit mäßigem Erfolg bis heute im Gedächtnis vieler Leute halten kann.

Worum es im Film geht? Spieleprogrammierer Flynn wurde über's Ohr gehauen und sucht nun im Computersystem seines Ex-Arbeitgebers ENCOM nach Beweisen, dass die Erfolgstitel der Firma von ihm stammen. Als er sich von einem Forschungscomputer der Firma aus ins System hackt, wendet das Sicherheitsprogramm ENCOMs einen Dematerialisierer an ihm an. Auf Deutsch: Flynn wird digitalisiert und landet in der Welt des Computers. Um wieder herauszugelangen muss er das herrische Programm besiegen, das ihn in den Computer sog.

So würde ich den Film zusammenfassen.

Ob es sich lohnt? Mh, er ist unterhaltsam und hat sehr viel Retro-Zocker-Charme, aber wenn du dich weder dem Genre, noch der 80er-Spielekultur zugehörig fühlst, ist er vielleicht "zu speziell", gerade, wenn du bei den Ausschnitten auf YouTube schon lachen musst, statt ein dem Film eher freundlich gesinntes Grinsen aufzusetzen.

Vom Material der "Tron Night" aus zu urteilen (bedenke, ich sah noch nicht den kompletten Film, also kann sich meine Meinung noch ändern), ist "Tron Legacy" problemlos ohne das Original zu verstehen. Und da er ein besseres Drehbuch hat (es sei denn, in der zweiten Hälfte des Films fällt alles in sich zusammen) und hübscher aussieht, könnte er auch für Genre-Zweifler leichter anzunehmen sein. Den würde ich also noch nicht abschreiben. (Und verstehe das jetzt bitte nicht wieder als Gehype. Ist halt doof, wenn man erstmal den Vorwurf bekam, kann man nichts positives mehr sagen, ohne das irgendwer "FANBOY! Nicht ernstnehmen!" ruft... *g*)

Aber das Original... Ohne dich über bisherige Kommentare hinaus zu kenne, denke ich nicht, dass es dein Bier wäre. Wobei natürlich nichts dagegen spricht, etwa bei der nächsten TV-Ausstrahlung mal reinzuschalten. Zwingt einen ja keiner, dranzubleiben. Wenn dich die veraltete Technik halt zu sehr stört, einfach abschalten. Ein revolutionäres Drehbuch wirst du schon nicht verpassen. *g*

Isosceles hat gesagt…

Vielleicht hast du ja schon davon gehört, Sir D, aber ich dachte, ich poste mal dazu einen Link:

http://www.stitchkingdom.com/disney-news/television-disney/tron-uprising-the-new-animated-series/

Sir Donnerbold hat gesagt…

Ja, das hatte ich auch schon gemeldet, als die Pläne dazu erstmals bekannt wurden. Aber dennoch vielen Dank für den Hinweis. :-)

Isosceles hat gesagt…

Ups, da war ich wohl schlecht/spät informiert :D ich überflieg die Tron-Artikel meistens nur, da mich Tron nur mäßig interessiert. Habs dann wohl überlesen.

Kommentar posten