Samstag, 22. Dezember 2012

Eine kleine Lektion, die ich durch Pixars zweite Kurzfilm-Sammlung gelernt habe


Auch wenn ihre Spritzigkeit etwas nachgelassen hat, so sind die Extras auf den Pixar-DVDs und -Blu-rays noch immer kleine Highlights. Manche Sätze aus dem WALL•E-Bonusmaterial etwa sind für mich echter Kult geworden, und so war ich vollauf begeistert, dass auch der zweite Teil der Pixar-Kurzfilm-Kollektion für jeden Kurzfilm einen Audiokommentar parat hält (und somit viel Stoff für Information und Unterhaltung). Darüber hinaus umfasst sie ausgewählte Studentenfilme von drei der wichtigsten Pixar-Köpfe, die auch kurze Einleitungen filmten, in denen sie erklären, was ihre frühen Werke für sie bedeuten.

Und aus diesen Einleitungen kann man so einiges lernen, da beachtliche Parallelen zwischen den frühen Erfahrungen und den späteren Meisterwerken der Regissere bestehen ... So sagt Andrew Stanton, der Regisseur von Findet Nemo und WALL•E, dass er durch seine Studentenfilme die Erfahrung machte, dass die Handlung den absoluten Vorrang hat. Pete Docter, der Macher von Die Monster AG und Oben, hingegen erzählt, dass die für ihn wichtigste Lehre seiner Studienjahre folgende sei: "Ein guter Film muss eine Wahrheit beinhalten und man muss Wert auf das Schauspiel der Figuren legen."

Und John Lasseter, der Regisseur von Toy Story, Cars und Cars 2? Nun, seine große Erkenntnis, wenn er auf seine Studentenfilme zurückblickt, lautet: "Ich habe früh erkannt, dass ich in meinen Filmen gerne Gegenständen Leben einhauche."

Das lass ich unkommentiert im Raum stehen.
Eins frage ich mich aber noch: Wenn in fünf, sechs, sieben Jahren eine neue Kurzfilmsammlung von Pixar erscheint, bekommen wir dann auch Studentenfilme von Mark Andrews zu sehen, vor denen er in einer speziellen Einleitung davon spricht, dass es ihm schon damals am wichtigsten war, früher als alle anderen fertig zu sein?

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lach, Andrews hat's dir echt angetan, was? xD
Wobei ich dir das nicht verdenken kann...

Leider besitze ich selbst keine Kurzfilmsammlung, aber vielleicht wird das demnächst ja was.
Nichtsdestotrotz wird nach dem Genuss eines Pixarfilms auf BR oder DVD anschließend der Kurzfilm (oder sogar die Kurzfilme) angeschaut. :)
Finde eigentlich alle sehr gelungen.

corny hat gesagt…

Hab mir gerade die 1. Box gekauft! :-)

Kommentar posten