Sonntag, 16. Dezember 2012

Oscar 2013: Die Vorauswahl in der Kategorie "Bestes Make-Up"


Die Academy gab uns passionierten Oscar-Tippern wieder einmal wertvolle Tipps. Die Kategorie "Bestes Make-Up" wird kommendes Jahr aus drei der folgenden sieben Kandidaten bestehen:

  • Hitchcock 
  • Der Hobbit - Eine unerwartete Reise  
  • Les Miserables 
  • Lincoln 
  •  Looper 
  •  Men in Black 3 
  •  Snow White and the Huntsman
Ein ungeheuerlich schwieriges Jahr. Gerne mischen sich qualitative Vollaussetzer zwischen die Make-Up-Kandidaten, dieses Jahr ist dagegen der schlimmste Film dieser Kurzliste der Langweiler Snow White and the Huntsman. Lincoln und Hitchcock vertreten beide das Make-Up-Genre des "einen berühmten Schauspieler in eine berühmte Persönlichkeit verwandeln", Lopper mit Joseph Gordon-Levitts Transformation in einen jungen Bruce Willis ebenfalls, während Men in Black 3 kreative Effektschminke repräsentiert. Was Snow White and the Huntsman hier sucht, weiß ich selbst nicht und Hobbit und Les Miserables sind visuelle Feste gänzlich unterschiedlicher Art. Dass Cloud Atlas fehlt wird manche aufregen, andererseits war so mancher Make-Up-Job schon hart an der Grenze der ungewollten Komik.

Meine Tipps für eine Nominierung: Der Hobbit, Les Miserables und Lincoln, auch wenn ich sehr gerne Looper nominiert sehen würde (als Ersatz für den Hobbit).

1 Kommentare:

Adrian vom Baur hat gesagt…

Wenn man bedenkt, dass die Kategorie jetzt "Make-Up & Hairstyling" heißt, macht eine Nominierung für den Hobbit bei den ganzen Zwergenbärten schon Sinn. Die Frisuren sind wahrscheinlich auch der Nominierungsgrund für "Les Mis".

Grob übergangen hat man allerdings "Holy Motors", der hat wirklich ganz fantastisches Make-Up. Aber das ist wohl einfach kein Oscarfilm...

Kommentar posten