Mittwoch, 9. Oktober 2013

Pixar Canada macht dicht


Diesen Herbst kommt zwar mit Toy Story of Terror! Pixars erstes ausgewachsenes Halloweenspecial ins US-Fernsehen, jedoch erwartet Pixar-Freunde bereits jetzt der große Schrecken. Wie nun bekannt wurde, schließt Pixar sein Studio in Vancouver mit sofortiger Wirkung und entlässt daher 100 seiner Angestellten, die für Layout, Sets und Figuren, Animation, Effekte, Beleuchtung und Rendering verantwortlich sind.

Wie Pixar verlautbaren lässt, sind die "sich rapide ändernden Dynamiken der Animationsbranche" der Anlass, weshalb das Unternehmen seinen Produktionsprozess verbessern und straffen muss. Daher wurde beschlossen, Pixar Canada zu schließen.

Unklar ist, was dies für das geplante zweite Toy Story-Special bedeutet, welches ursprünglich in Kanada realisiert werden sollte. Möglich, dass es im Pixar-Hauptquartier verwirklicht wird, ebenso könnte es auch ganz von Pixars Produktionsplan verschwinden ...

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schade solche Nachrichten von Pixar zu hören, ich hoffe dass wenigstens das zweite Toy Story Special dennoch realisiert wird

Kommentar posten