Mittwoch, 30. Januar 2008

Der Klügere kippt nach

Hugo Egon Balder erlebt wohl derzeit ein Déjà Vu:
Vor einigen Jahren tingelte er von Sender zu Sender mit einem simplen Konzept, das eine bereits im Fernsehen etablierte Showform nahm und ihr einen kleinen Twist verpasste, so dass das ganze Konzept völlig neuartig wirkte.
Genial daneben - die Quizsendung, bei der die Kandidaten Prominente sind und nur sekundär nach der richtigen Antwort suchen und primär einfach nur wild herumrätseln und scherzen wurde schließlich nach einigem Hadern und Zedern von Sat.1 angenommen, wurde zu einem riesigen Quotenerfolg.

Ob auch Balders neues Konzept ein solches Happy End erlebt steht jedoch noch in den Sternen. Schon ironisch, schließlich sind die Teilnehmer von Balders neuem Konzept auch sternhagelvoll:

In Der Klügere kippt nach soll unter der Leitung von Wigald Boning eine politische Gesprächsrunde stattfinden, wie man sie aus Hart aber fair oder Anne Will kennt. Nur mit dem Unterschied, dass in dieser Sendung Alkohol konsumiert wird.

Die Senderchefs wissen nicht wirklich, was man mit diesem Konzept anfangen sollte und weisen Balder ab.

Sollte sich irgendwann doch einer der großen Sender dazu durchringen, Balder eine Chance zu geben, sind in der ersten Ausgabe sicherlich gute Quoten zu erwarten. Denn das laute Medienecho über die Unhaltbarkeit dieses Konzeptes kann ich bereits jetzt vernehmen... Und wie wir spätestens seit den Dschungelcamps wissen, locken Skandale Zuschauer in riesigen Scharen an...

Mehr Infos gibt es hier.

0 Kommentare:

Kommentar posten