Montag, 23. März 2009

Der frühe Vogel sagt vorher, wieviel der Wurm noch futtert... Oder so


Okay, okay. Pirates of the Caribbean IV (oder gewöhne ich mir jetzt doch noch an, Fluch der Karibik 4 zu sagen? Dann müsste ich aber, um konsequent zu bleiben, meinen Lieblingsteil der Reihe falsch betiteln, denn der ist bislang der einzige ohne "Fluch" im Titel...) hat bislang kein Drehbuch, weil man sich bis jetzt nicht auf eine Idee einigen konnte.

Weil der selbst ernannte "Piratensender ProSieben" das Feuer meiner Piratenleidenschaft weiter anheizte und ich gerade Lust und Laune habe, über den vierten Teil zu spekulieren, mache ich das einfach. Hier, an dieser Stelle.

Allerdings werde ich mich davor hüten über die Story zu spekulieren, schließlich gab es von solchen Vermutungen seit Kinostart von Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt (seht ihr... ich kann meinen Lieblingsteil nicht absichtlich falsch benennen) genügend ernsthafte Gerüchte, wilde Spekulationen und verrückte Scherzereien, wie etwa die von einem Disney-Insider stammende Idee eines Crossovers zwischen Pirates of the Caribbean und National Treasure (oder sollte ich es "ein Crossover zwischen Fluch der Karibik und der Vermächtnis-Reihe" nennen?).

Stattdessen spekuliere ich hier mitten ins Blaue hinein, wieviel Pirates of the Caribbean IV weltweit an den Kinokassen einspielen wird.
Aufgrund der - selbstverfreilich völlig und nahezu geradeheraus unverständlicherweise - vermischten Rezeption von Am Ende der Welt und dem abgeflauten Neuigkeitsfaktor vermute ich, dass das (wie ich es hier bezeichnen möchte) "generische" Gesamteinspiel von Teil 4 unter dem von Am Ende der Welt und Dead Man's Chest liegen wird, jedoch über dem von Fluch der Karibik.

Derzeit tippe ich auf ein Einspielergebnis von rund 700 Millionen Dollar.

Allerdings möchte ich einige Variabeln ins Spiel bringen. Treue Fans dieses Blogs (mit viel zu viel Zeit an ihrer Seite) können anhand dieser Variabeln gespannt die in den kommenden Monaten und Jahren auftauchenden Fluch der Karibik-Neuigkeiten verfolgen und dabei im Hinterkopf mitrechnen, inwiefern sie meine Vorhersage beeinflussen. So habt ihr stets meine (garantiert und vollkommen klarerweise richtig liegende) Spekulation in ihrer aktuellsten Reinkarnation vor eurem inneren Auge.

Das "generische" Gesamteinspiel von 700 Millionen Dollar verändert sich, wenn...
  • ... Johnny Depp plötzlich aus der Kinoreihe aussteigt. ( - mindestens 350 Mio. $)
  • ... Jerry Bruckheimer nicht mehr als Produzent tätig sein wird. ( - mindestens 275 Mio. $, weil Disney ohne Bruckheimer im Rücken zu feige wird und den vierten Film so lange weichspült, bis sämtliche Ecken und Kanten verflogen sind, was miese Mundpropaganda zur Folge haben wird)
  • ... es sich wirklich um ein Crossover mit "Das Vermächtnis..." handelt. (- mindestens 250 Mio. $, weil es viele von Anfang an für lächerlich halten werden, aber einige trotzdem aus reiner Neugier ins Kino gehen)
  • ... der Soundtrack gar nichts mit den ersten dreien zu tun hat (-100 bis 200 Mio. $ wegen enttäuschter Fans der Musik aus der ersten Trilogie)
  • ... Jack Sparrows neustes Abenteuer wirklich absolut überhaupt nichts mehr mit Piraterie und Seefahrt zu tun hat. (- 100 bis 180 Mio. $ durch überraschenden Genrewechsel - für eine evtl. Ausnahme siehe weiter unten - )
  • ... Zac Efron eine Hauptrolle übernimmt. (- 100 bis 175 Mio. $ wegen empörter Fans der Original-Trilogie. Der Rest lässt sich nicht abschrecken.)
  • ... gar keine größere Frauenrolle im vierten Teil vorkomt (- 100 Mio. $, weil die wiederholten "Naja, läuft ja was hübsches im Bild herum" Besuche einiger Kerle fehlen)
  • ...Disney zum Kinostart gar kein Merchandising herausbringt. (- 50 Mio. $ durch mangelnde bzw. im Vergleich zu Teil II und III geschwächte Markenbindung)
  • ... Orlando Bloom zurückkehrt (- 40 Mio. $ durch entnervte Leute die denken "Nein, den brauch ich wirklich nicht mehr" bis hin zu + 80 Mio. $ dank zurückkehrender Fans von Will Turner)
  • ... Disney vor Teil IV erneut sein neues Studiologo präsentiert. (+10 Mio. $ aus den Geldbörsen verflixt treuer Disney-Fans, die sich eigentlich nicht für die Pirates-Filme interessieren, aber unbedingt das sensationelle neue Logo sehen wollen)
  • ... Terry Rossio gelogen hat und Tim Burton die Regie übernimmt (-50 Mio. $ weil Burton angeblich so unheimlich Massenunkompatibel ist bis + 85 Mio. $ dank Neugierde, mitgebrachten Burton-Fans und malerischer Schönheit)
  • ... Hans Zimmer wieder den Score macht. (+50 Mio. $ gegenüber einem gut untermalten, aber Zimmer losen 4. Teil)
  • ... Christian Bale mitspielt. (+ 60 Mio. $ von treuen Fans)
  • ... Will Smith mitspielt. (+70 Mio. $ von treuen Fans)
  • ... Will Smith mitspielt und zuvor in Deutschland einen fantastischen Auftritt bei TV Total hinlegt, der die deutsche Fernsehnation mit dem Beginn der Renaissance von TV Total beschert. (+ die üblichen 70 Mio. $ und weitere 6 Mio. $ aus Deutschland)
  • ... wenn Pintel, Ragetti, Master Gibbs und Cotton (+ Papagei) wieder an Bord sind. (+mindestens 80 Mio. $ dank glücklicher Fans der Original-Trilogie)
  • ... Keira Knightley zurückkehrt (+ 0 bis 100 Mio. $ dank zurückkehrender Fans von Elizabeth Swann)
  • ...Christopher Nolan Regie führt. (+ 60. Mio $ pure Neugierde und vereinzelter Nolan-Fans. Die restlichen Nolan-Fans verabscheuen die Trilogie, die weiteren Millionen Zuschauer seiner Filme haben noch nie von Christopher Nolan gehört.)
  • ... Gore Verbinski wieder Regie führt und er zuvor noch einen respektablen, weltweiten Hit landet. (+ 70 bis 100 Mio. $)
  • ... Orlando Bloom und Keira Knightley zurückkehren (+ 80 bis 100 Mio. $, weil sich die Leute fragen, was die Autoren mit den zwei Charakteren vorhaben. Unabhängig davon, was sie vorher von dem Paar gedacht haben)
  • ... sämtliche Trailer verdammt gut sind. (+100 Mio. $)
  • ...Steven Spielberg Regie führt. (+120 Mio. $, aber nur wenn weder Lincoln, noch Dinosaurier oder Aliens vorkommen)
  • ... das Drehbuch so genial ist, dass es sämtliche Oscar-Experten nach Kinostart vor Freude aufschreien lässt, ohne dass das normale Publikum überfordert wird. (+130 unterschätzte Qualitäts-Drehbuch-Millionen)
  • ... Gore Verbinski wieder Regie führt und sämtliche seiner zwischen Am Ende der Welt und Teil IV gestarteten Produktionen ein weltweiter Erfolg werden - darunter ein Film, der ihm den Regie-Oscar einbringt. (+85 bis 143 Mio. $)
  • ... Geoffrey Rush wieder mitmacht. (+ 80 bis 200 Mio. $ dank glücklicher Fans und hinzugewonnener Genialität gegenüber einem 4. Teil ohne Rush)

Achja. Ein Fall wäre da noch. Ganz spannend wird es, wenn...
... uns im kommenden Pirates-Abenteuer tatsächlich eine Steampunk-Welt erwartet (- 250 Mio. $ bis + 380 Mio. $, weil ich wirklich nicht vorhersagen kann, wie das Publikum darauf reagieren wird. Viele werden es von Beginn an, also ab der offiziellen Ankündigung, hassen, andere würden es lieben. Und bei einer großartigen Umsetzung und unvorhergesehen glaubwürdiger Einbindung ins Filmuniversum würden sich so manche Zweifler ins Kino quatschen lassen)

Fazit: Wenn alles gut läuft, Geoffrey Rush zurückkehrt, Gore Verbinski nur noch weltweite Erfolge feiert (sowie einen Oscar gewinnt) und sich an Teil IV heranmacht, das Drehbuch aus dem Himmel zu stammen scheint, sämtliche Trailer verdammt gut sind, Bloom, Knightley und die beliebten Piraten-Nebenfiguren zurückkommen, Will Smith mitspielt und Fernsehdeutschland revolutioniert, Christian Bale eine Rolle annimmt, Hans Zimmer musiziert, Disney ein neues Logo Premiere feiern lässt und das Publikum Steampunk liebt, dann, ja DANN wird's eng für die Titanic. Wua-ha-ha-ha!

Unvorhergesehene Fälle (wie etwa: nur ein Bruchteil dieser Prognose trifft ein, aber die Filmqualität und das Marketing sind zum Sterben schön) sind natürlich durchaus gern gesehen, vor allem, wenn es trotzdem darin gipfelt die Titanic zu schlagen.

Ich wäre vollauf zufrieden, wenn ein Film mit Depp, Rush, den Piraten-Nebenfiguren, Verbinski als Regisseur, Elliott & Rossio als Autoren sowie Bruckheimer als Produzent ohne weiteren Schnickschnack auf Platz 1 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten aufsteigen würde.

Aber erstens sehen das manche sicherlich anders, und zweitens brauche ich ja einen guten Grund kurz vor Kinostart meine Prognose nach oben zu korrigieren.

2 Kommentare:

Kevin Kyburz hat gesagt…

"... der Soundtrack gar nichts mit den ersten dreien zu tun hat (-100 bis 200 Mio. $ wegen enttäuschter Fans der Musik aus der ersten Trilogie)"

Ich wette dagegen :D. Da geht man doch mindestens ins Kino, um sich davon zu überzeugen, dass die Musik Mist ist.

Sir Donnerbold hat gesagt…

Das mag sein. Der treue PotC-Fan wird sich den vierten Film so oder so ansehen, egal ob er ein Desaster wird oder nicht. Man muss es ja schon selbst erlebt haben. Allerdings werden sich die wiederholten Besuche je nachdem, was denn so am 4. Teil nicht stimmt, gehörig reduzieren.

Und ich schätze den Wert vom Soundtrack tatsächlich so hoch ein.

Kommentar posten