Freitag, 5. Juni 2009

Ja, der neue "Winnie Puuh"-Film ist von Walt Disney Animation Studios

Als Dienstag ein neuer Zeichentrickfilm mit Winnie Puuh angekündigt wurde, waren nicht nur die Enttäuschungen vieler Disneyfans groß, die lieber revolutionäres oder wenigstens großes von den Disney-Zeichenstudios erhofften (statt noch mehr mit dem ehemals süßen, aber unspektakulären, nun meist nur langweiligen oder nervigen Bären), sondern vor allem die Verwirrung: Wer ist für den Film zuständig? Die Walt Disney Animation Studios? Die DisneyToon Studios, die zahllose miese Fortsetzungen verbrochen hatten? Wieviel Einfluss hat John Lasseter auf den Film?

Einige dieser Fragen können dank Always Animated beantwortet werden: Der Film wird tatsächlich von den für die so genannten "Meisterwerke" verantwortlichen WDAS produziert und fällt in John Lasseters Einflussgebiet. Lasseter wird mit Clark Spencer (Lilo & Stitch, Triff die Robinsons, Bolt) coproduzieren, Stephen J. Anderson (Regisseur von Triff die Robinsons, Story von Bärenbrüder und Tarzan) führt gemeinsam mit Don Hall (Autor von Tarzan und The Princess and the Frog, zusätzliches Storymaterial bei Bärenbrüder und Ein Königreich für ein Lama, sowie eine nicht im Abspann genannte Überarbeitung von Die Kühe sind los!) Regie.

Burny Mattinson, einer der Zeichner des ersten Puuh-Kurzfilms, wird die Storyabteilung leiten.

Es könnte also ein charmanter, kleiner, aber völlig nichtssagender Film werden. Naja, jede Renaissance des Disney-Zeichentricks braucht ihr leicht zu übersehendes Baby. Dennoch wäre mir jetzt ein großer Kracher lieber...

0 Kommentare:

Kommentar posten