Montag, 26. Oktober 2009

Bill Nighy hält Starttermin von "Pirates of the Caribbean - On Stranger Tides" für unwahrscheinlich

Es gibt Filme, zu denen man regelmäßig einen Newsartikel schreiben kann. Denn jeder, den man zu ihm befragt macht auch eine Aussage.
So fragte nun Sci Fi Wire den britischen Schauspieler Bill Nighy, was er zum für den Sommer 2011 geplanten vierten Teil der Pirates of the Caribbean-Saga zu sagen hat. Dass seine Figur Davy Jones aus Dead Man's Chest und At World's End nicht nur eine großartige schauspielerische und tricktechnische Leistung war, sondern dank des Finales des letzten Films auch kein großer Kandidat für eine Rückkehr in Teil 4 ist spielte da wohl keine besondere Rolle.

Und obwohl Nighy deswegen auf Jerry Bruckheimers Telefonliste derzeit weit unter Geoffrey Rush stehen müsste (welcher sich ja bereits darüber beklagte, dass er zu wenig informiert wird), goss er pessimistisches Wasser auf die Piratenmühlen: "Mir wurde jetzt mitgeteilt, dass die Ankündigung [von Pirates 4] nicht sehr verlässlich war", sagte Nighy während einer Pressekonferenz zum Animationsfilm Astro Boy.

Hoffnung auf einen vierten Teil besteht laut Nighy dennoch:
"Jerry [Bruckheimer] sagte einmal, wir hätten [mit der Produktion von Teil 4] zu warten, bis die Welt wieder Hunger nach Piraten hat. Ich glaube, ich habe diesen Geschmack in meinem Mund... Ich bin sehr sicher, dass es einen [vierten Film] geben wird. Ich wäre erstaunt, wenn nicht, bedenkt man den Erfolg der ersten drei Teile."

Nighy vermutet also, dass es zwar einen vierten Pirates geben wird, nur möglicherweise nicht ganz so schnell (Sommer 2011) wie Disney es auf der D23 Expo behauptete.
Ginge es nach ihm, wäre Bill Nighy bei der Fortsetzung - wann auch immer sie kommt - wieder mit dabei: "Es waren großartige Leute am Dreh beteiligt und die Filme sind so beliebt, also wäre es super im vierten zu sein."
In dem Fall wünscht sich der Schauspieler auch mehr cooles Davy-Jones-Merchandising. Scherzhaft (?) nannte er einen Davy-Jones-Pyjama als Beispiel.

Meine Meinung dazu? So fantastisch ich Davy Jones in Teil 2 und 3 der Saga auch fand, so sehe ich seine Figur als abgeschlossen an, mehr noch als die Geschichte von Elizabeth und Will. Sofern es also keine Rückblenden gibt (etwas dass ich vorerst strikt ablehne, mir reicht es völlig aus, dass Teil 4 - hächst wahrscheinlich - während des Abspanns von At World's End spielt) wäre eine Rückkehr von Jones eher unwillkommen.

Sorry, Bill.

Weiterführende Artikel:

1 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Ich stimme dir zu was die Figur des Davy Jones angeht. Würde man ihn nun zurückholen, käme mir das Ganze doch arg forciert vor und man müsste sich einen verdammt guten Grund einfallenlassen, warum Jones auf einmal zurückkehrt. Er hat doch einen guten Abschluss bekommen. Ich finde, man sollte ihn mit Calypso auf dem Meeresgrund glücklich sein lassen (soweit das bei dieser umtriebigen Frau möglich ist^^).

Was das Release-Datum angeht... nun, wenn sie wirklich im nächsten Frühjahr drehen und der Film nicht mehr so bombastisch wird wie DMC und AWE, dann könnte es klappen. Wundern würde es mich aber auch nicht, wenn der Film um ein Jahr verschoben würde.

Ich denke, als Fan zieht man es vor, nochmal ein Jahr zu warten (so schwer es auch sein mag) und dafür dann auch einen tollen Film zu bekommen, anstatt einen, den man hastig zusammengeschustert hat, nur um ein blödes Datum zu halten.

Kommentar veröffentlichen