Dienstag, 10. November 2009

Was'n los, Doc?


Vor wenigen Wochen konnte man aus den Warner Bros. Studios eine positive Nachricht für alle Animationsfans vernehmen: Das Studio, dass in den 90ern mit Zeichentrickserien wie den Tiny Toons, Animaniacs oder der Batman-Serie den Markt prägte und einige Jahrzehnte früher mit den Looney Tunes dem Animationsprimus Disney die Stirn bot möchte wieder im Trickbereich Fuß fassen.

Jetzt folgt bereits das große "aaaaaaaber": Die geplante neue Looney Tunes-Serie Looney Tunes Laff Riot im UPN-Stil kam bei den großen, bösen Anzugträgern überhaupt nicht gut an und wird komplett umgemodelt, vor allem die Charakter-Designs sollen runderneuert werden.
Looney Tunes-Charaktere sollen mit kurzen, circa dreiminütigen Kinofilmchen wieder zurückkehren. Als dreidimensionale CGI-Figuren. Road Runner macht den Anfang.

Ich renn' jetzt auch, und zwar zum nächsten Kübel...

2 Kommentare:

Mortimer hat gesagt…

Wähhh, Looney Tunes in CGI???
Um es mit dem Worten von Bruce Darnell auszudrücken: Das geht gar nicht. Das geht gar nicht!!!!!!!!!!

AlphaOrange hat gesagt…

Zemeckis will nur noch Motion-Capturing-CGI, Hasbro lässt Kinderspiele verfilmen, WB die Looney Tunes in 3D ... muss am Wetter liegen.

Kommentar posten