Dienstag, 8. Dezember 2009

Oscars 2010 - Neue Anzeigen, die uns nicht ansprechen sollen, aber trotzdem sehenswert sind

Alle Tage wieder, kommen neue Oscar-Anzeigen, die mir richtig ins Auge fallen und hier gepostet werden möchten. Meine Wahl bei den kommenden Oscars werden sie kaum beeinflussen können, jedoch traue ich ihnen (in bester "Third-Person-Effect"-Manier, um hier kurz medienwissenschaftlich zu werden) zu, dass sie die Wahl einiger Stimmberechtigter beeinflussen können. Wunder wird es wegen ihnen allerdings nicht geben.



Oben. Der Animationsfilm des Jahres. Wird die Academy ihn für den besten Film nominieren? Disney hofft es, Pixar hofft es. Ich hoffe es. Für Küss den Frosch bleibt ja noch Platz in den typischen Disney-Kategorien...



Dreamworks B-Movie-Hommage versucht sich nachdenklich darzustellen... Kein Kommentar?


Fakten, Fakten, Fakten... ob Mr. Fox so die Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann?



Coraline wurde bei den Annie Awards mit den meisten Nominierungen bedacht. Das muss in den "For Your Consideration"-Anzeigen natürlich subtil erwähnt werden....

Da Moore bei den Oscars nicht weiter auf eine Nominierung in der Doku-Kategorie zu hoffen braucht, werben die Anzeigen nun für Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte als Kandidaten für den besten Film und die beste Regie. Vergebene Liebesmüh, wenn ihr mich fragt.

Weiterführende Artikel:

2 Kommentare:

Letterman hat gesagt…

Also einer meiner Favoriten ist ja "The Road". Ich hab das Buch gelesen und fands bis auf wenige Schwachstellen richtig gut!

Anonym hat gesagt…

Wie frech/dumm/naiv kann man denn sein?
Will Dreamworks die Akademie verarschen? Die können doch nicht _Ernsthaft_ Monster vs. Aliens in Vorschlagen?
An dem Film ist wirklich nichts, absolut gar nichts, oscarverdächtiges dran...

Wie peinlich...

Ich hoffe doch Stark, Coraline, Oben und Küss den Frosch am Oscarabend die Daumen drücken zu dürfen!

Kommentar posten