Mittwoch, 27. Januar 2010

Mittwochsmeldungen. Kurz und schnell.

  • Harvey Weinsteins freche Schnauze: Der gute Mann war noch nie für seine Zurückhaltung und Bescheidenheit bekannt. /Film grub nun einen Brief von 1988 aus, indem der schwergewichtige Choleriker den Regisseur Errol Morris beschimpft, weil er seinen Film The Thin Blue Line nicht richtig bewirbt. Sehr amüsant zu lesen.
  • Disney-Gaststars: Jim Hill Media veröffentlichte in den vergangenen Tagen zwei Artikel über ganz besondere Gastauftritte in Disneys Bühnenshows. Whoppi Goldberg gönnte sich mehrere Cameos in der Broadway-Aufführung von Der König der Löwen und Dick Van Dyke spielte für eine Nacht wieder Mr. Dawes Senior im Mary Poppins-Bühnenmusical. Mensch, wie ich das Publikum beneide, das sich diese Aufführungen ansehen durfte...

  • Nordpol hoch Drei: Blue Sky Disney hört die Nachtigall trapsen und weiß angeblich von Gemunkel, dass man plant aus dem TV-Special Prep & Landing (hier findet ihr meine Rezension) in bester Winnie Puuh-Manier eine Trilogie zu machen, die am Ende als Packagemovie ihren Weg ins Kino findet. Wenn man die Qualität des ersten Teils aufrecht erhalten kann, habe ich nichts dagegen.

  • Pixar für Haiti: Lee Unkrich versteigert jede Menge Pixar-Kram für einen guten Zweck.

  • Wusst ich's doch: MTV hat die "schockierende Enthüllung": Orlando Bloom wird nicht in Pirates of the Caribbean - On Stranger Tides mitspielen. Noch mehr Welpenaction hätte ich eh nicht gebraucht. Ganz davon zu schweigen, dass seine Story eh zu Ende erzählt ist.

  • Weird Al: Der Parodist, Musiker und Komiker Weird Al Yankovic kündigte einen neuen Film an. Es wird keine Fortsetzung seines zum Kult gewordenen (und von mir nur mäßig befundenen) Films UHF und laut Cinematical möchte Weird Al selbst Regie führen, so wie er es bereits bei einigen seiner Musikvideos tat.

  • 1906: Blue Sky Disney berichtet, dass Brad Birds geplantes Realfilmdebüt 1906 weiterhin nicht vorankommt. Produktionspartner Warner Bros. gab bislang kein Okay. Angeblich möchte der Regiosseur von Ratatouille und Die Unglaublichen noch bis Ende des Jahres warten - sonst ist der Film für ihn Geschichte. Bitte lasst dies nicht wahr werden...!

2 Kommentare:

Sunshine hat gesagt…

Oh mein Gott, wie soll ich Pirates 4 nur ohne Orli überstehen?!
... Indem ich mir sage, dass er grad am anderen Ende der Welt irgendwelche Leute aus dem Wasser fischt und zwischendurch an der Schiffbruchinsel vorbeisegelt, um sein Schatzilein zu besuchen.

Da ist MTV aber spät dran...

Andi hat gesagt…

Wow, super! 1. Dass Dick Van Dyke in diesem Alter nocht singt UND tanzt, 2. dass er bei so nostalgischen Dingen mitmacht, 3. dass solche rein der nostalgie dienende Dinge überhaupt gemacht werden.
Wahsinn! Wäre am liebsten unter den 8 Auserwählten gewesen. Kenne ihn natürlich nicht - habe noch nichtmal Interviews gesehen, er gehört aber zu den nicht gar zu vielen Prominenten, die mir immer durchweg sympathisch waren/sind.

Und toll, dass ein Sherman-Brother auch da war. Für die sind oben genannte drei Punkte eigentlich auch nochmal abzuarbeiten.
Nebenbei: Will endlich den Film über die beiden sehen. Keine dt. Veröffentlichung in Sicht?

Kommentar veröffentlichen