Sonntag, 21. März 2010

In Gedenken an Davy Crockett

Am 18. März ging eine weitere große Disneylegende von uns: Fess Elisha Parker, jr. Besser bekannt als Fess Parker, der Darsteller des populären Westernhelden Davy Crockett in der immens beliebten Disney-Fernsehreihe von 1954.

Fess Parker wurde am 16. August 1924 in Fort Worth, Texas geboren. Seine Karriere im Filmgeschäft begann er als Statist und Darsteller kleinerer Nebenrollen. Walt Disney entdeckte Parker angeblich im B-Movie Formicula, in dem Parker einen Piloten spielte, der in die Nervenheilanstalt geliefert wird. Disney wählte daraufhin Fess Parker als Hauptdarsteller für die dreiteilige Fernsehfilmreihe rund um die amerikanische Westernlegende Davy Crockett aus. Die Filme lösten eine wahre Manie in den Vereinigten Staaten aus und Parker wurde über Nacht zum Star. Schnell setzte Walt Disney den Dreh weiterer Davy Crockett-Fernsehfilme an und machte Parker außerdem zu einem Vertragsschauspieler für die Disney-Studios.
Parker wurde, gegen seinen Willen, schnell auf den Rollentypus des kernig-sympatischen Westernhelden festgesetzt und spielte praktisch die immer gleiche Art von Figur in Filmen wie In geheimer Mission, Sein Freund Jello und Zug der Furchtlosen. Dennoch fand Parker in dieser Nische seine Heimat und stand immer wieder als Pate für das Frontierland im Disneyland Pate. Eine Zeit lang plante er sogar, einen eigenen Western-Themenpark zu eröffnen.

Von 1964 bis 1970 spielte er in der Fernsehserie Daniel Boone die Titelrolle, einen weiteren Helden aus Amerikas Trapperjahren.
Danach zog sich Parker aus dem Scheinwerferlicht zurück und gründete eine Winzerei. Das Label der Weine aus diesem Familienbetrieb ist, in Anspielung auf Parkers berühmteste Rolle, eine goldene Waschbärenfellmütze.

1991 wurde der charismatische Schauspieler, der auch als Sänger tätig war, offiziell zur Disneylegende ernannt.
Parker hinterlässt seine 84-jährige Frau Marcella, zwei Kinder, elf Enkel und einen Urenkel.

1 Kommentare:

Andi hat gesagt…

Sehr schön, war schon kurz davor, dich anzumotzen, dass du darüber nicht berichtest ;-)

Hab ihn gestern gewürdig indem ich mir ca. ne halbe Stunde verschiedene Versionen der "Ballad of Davy Crockett" gegönnt habe. Und das, obwohl ich noch nie überhaupt irgendne Produktion mit Fess Parker gesehen habe :-P

Egal, und jetzt alle:
"Born on a mountain top in Tennessee, greenest state in the land of the free. Raised in the woods so he knew ev'ry tree, killed him a b'ar, when he was only three. Davyyyy, Davy Crockett, King of the wild frontier..."

Kommentar posten