Mittwoch, 28. April 2010

Fortsetzungenproduzieren leicht gemacht

Gute Nachrichten für alle Drachenzähmen leicht gemacht-Liebhaber: Obwohl die durch Shrek und Madagascar verwöhnten Dreamworks-Studios mit dem US-Startwochenende ihres bislang besten Films eher ein klein wenig enttäuscht waren, konnte die neue Regiearbeit von Chris Sanders und Dean DeBlois Katzenbergs Studio genügend überzeugen, um eine Fortsetzung zu genehmigen (nachzulesen bei Coming Soon). Bereits das Kinderbuch, auf dem der Film basiert, erhielt mehrere Fortsetzungen, darunter eine Piraten-zentrische. Ich bin gespannt und freu mich schon auf weitere Abenteuer mit Hicks und Nachschatten.

Eher zur Kategorie "Ohne mich" gehören die laut Deadline Hollywood angekündigten Fortsetzungen zu Kampf der Titanen (zur Kritik) und Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. Einmal sterbenslangweilig, einmal hohler 3D-Effektfilm. Wow...

Und zu guter Letzt: Laut MTV wollen die Apatow-Clanmitglieder Paul Rudd, Will Ferrell, Judd Apatow, Adam McKay und Steve Carell auf einen Großteil ihrer Gage verzichten, um den Anhängern des kultig-durchgeknallten Anchorman eine Fortsetzung zu geben. Da seit nunmehr sechs Jahren davon geredet wird, darf man sich aber noch nicht zu sehr freuen. Zumindest derzeit wird von einer Rückkehr der gesamten Bande, inklusive Christina Applegate, und einem Drehstart im Februar 2011 gesprochen. Mal sehen, wie lange noch.

2 Kommentare:

corny hat gesagt…

Schön ung gut aber müssen Fortsetzungen denn immer sei (und das sag ich als großer Star Trek Fan ;-) *hüstl*

Wenn ich mir da Shrek anschaue.. war nicht der 1. Teil auch ne verarsche gegen den Disney Kommerz-Fortsetzungswahns?

Shrek 2 war ja noch recht amüsant.... aber der 3. Teil OMG. und der 4? Ich hab selten so nen langweiligen Trailer gesehen!

Jaguar D Sauro hat gesagt…

Naja, inzwischen hat sich "Drachen" ja zu einen weltweiten Megaerfolg aufgemacht, somit ist es wohl nichts mehr mit Erfologlos: Der Start war schwach, das stimmt, inzwischen aber hat der Film mehr als das doppelte eingespielt, und er ist seit 6 Wochen auf Platz 1 der Kinocharts (!!!), vor Kick-Ass (!!!!), allein dank guter Mundpropaganda, das hatten nicht mal Pixar Filme.

Im Endeffekt sprach doch das Geld wieder aus Katzenberg, eganuso wie sein Wunsch, aus "Drachen" eine Zeichentrickserie zu machen.

Kommentar posten