Freitag, 23. September 2011

The Lone Ranger: Drehtstart steht fest

Jungs, es kann losgehen! Und denkt dran: Erst in der Post-Produktion das Budget überziehen, sonst wird Disney stinkig!

Uuuund... Schluss! Wie bereits Sonntag geflüstert wurde, ist The Lone Ranger wieder eine gesicherte Sache! Im August wurden die Vorbereitungen am von Jerry Bruckheimer produzierten Disney-Westerns mit Johnny Depp eingestellt, weil Gore Verbinskis exzessive Budget-Vorstellungen (275 Mio. Dollar) nicht von Disney gedeckt wurden.

Seither wurde an allen Ecken und Enden gefeilt, um die epochale Bandbreite des Westerns zu bewahren und dennoch ein gutes Stück an Geld zu sparen.Wie Deadline meldet, steht für Disney nun die Aufgabe bevor, Cast und Crew wieder zusammenzutrommeln und wieder einzustellen, damit im Januar/Februar 2012 die Dreharbeiten beginnen können. Sicher ist, dass Johnny Depp (als Indianer Tonto), Armie Hammer (in der Titelrolle) und Ruth Wilson (in der weiblichen Hauptrolle) zurückkehren werden.

Das Budget von The Lone Ranger beträgt nun 215 Millionen Dollar - die 60 Millionen Kostenersparnis resultieren aus neuen, günstigeren Verträgen mit Depp, Bruckheimer und Verbinski sowie einer Kürzung der veranschlagten Drehtage. Ein neuer Starttermin wurde bislang nicht bekannt gegeben, jedoch sollten Western-Fans damit rechnen, etwas länger warten zu müssen. Der 21. Dezember 2012 ist für ein so großes Projekt recht nahe am Drehschluss, und Überstunden für die Effekt-Teams würden erneut zusätzliche Kosten bedeuten. Zudem ist The Lone Ranger zwischen anderen großen Projekten (u.a. dem Hobbit) eingepfercht, was sehr riskant ist. Ein Januar-Start wäre allerdings ebenfalls unüblich - dort startet in den USA normalerweise nur Independent-Oscarmaterial und Restware der großen Studios...

0 Kommentare:

Kommentar posten