Montag, 9. Juni 2014

80 Jahre Donald Duck


Die wundervollste Schöpfung der Disney-Geschichte feiert Jubiläum: Auf den Tag genau 80 Jahre ist es her, da watschelte erstmals ein launischer Erpel über die Kinoleinwand. Seither ist dieser vom Pech verfolgte Wüterich nicht mehr aus dem Pantheon der umwerfenden fiktionalen Kreaturen wegzudenken: Donald Fauntleroy Duck ist Kinostar, Comicheld, Fernsehpromi und Merchandising-Ikone in einem, und obendrein macht er auch regelmäßig die Welt der Videospiele unsicher. So etwa in nicht all zu ferner Zukunft als Teil von Disney Infinity.

So ein rundes Jubiläum will natürlich gefeiert werden. Der Ehapa-Verlag etwa begeht es mit allerlei Sonderausgaben seiner Disney-Publikationen und im Disney Channel wird das Programm vom populären Matrosenhemdträger regiert. An dieser Stelle sei wiederum ganz einfach erläutert, wieso Donald der Beste aller Disney-Stars ist. Die Gründe sind unzählbar, also begnüge ich mich mit acht Stück. Für jedes Jahrzehnt eins, wenn man so will ...

  1. Donalds Karriere beweist, dass Erfolg überall herkommen kann. Lange bevor die üblichen Hollywood-Marktstudien zum Alltag wurden, aber auch einige Jahre nachdem Walt Disney und Ub Iwerks Micky Maus erschaffen haben, um ihre Existenz zu retten, war Donald schlicht als Nebendarsteller für das Micky-Universum gedacht. Doch er eroberte die Herzen der Kinogänger und der Disney-Künstler, so dass er immer mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückte. Dank Carl Barks wurde er letztlich zum Mittelpunkt eines eigenen Figurenuniversums und bis heute hält seine Popularität an. Das soll ihm mal eine der zwecks Profitsteigerung erdachten Retortenschöpfungen nachmachen!
  2. Donald ist klein, viele Disney-Autoren behaupten, er habe leichtes Übergewicht und zudem hat er eine ständig heisere Nuschelstimme. Geschichten über andere Figuren mit diesen Merkmalen würden über nichts anderes referieren. Donald hingegen ist keine solche Problemfigur. Und wieso? Weil er einfach eine zu starke Persönlichkeit hat, als dass es nahe läge, sich auf sowas zu beschränken. Somit lehrt uns Donald, dass es das Innere ist, was zählt. Eine Lektion, die bei ihm angenehm unaufdringlich vermittelt wird.
  3. Obwohl Donald solch eine klar umrissene Persönlichkeit hat, ist er als Figur vielseitig einsetzbar. Was für viele andere popkulturelle Ikonen nicht gilt. Jack Sparrow funktioniert nur in einem Piratenabenteuer. Eine Kochsendung mit Batman wäre lächerlich. Sherlock Holmes ist bevorzugt in Kriminalgeschichten anzutreffen. Aber Donald? Ob komische Kurzgeschichten über die Tücken im Haushalt oder über Differenzen mit der Familie, ob Kriminalgeschichte, surrealer Reisefilm, Superheldenepos, Abenteuerspektakel, Militärstory, Gruselgeschichte oder Wirtschaftsdokumentation: Er kann alles!
  4. Epic Mickey schön und gut, aber mit seiner zentralen Rolle in den Kingdom Hearts-Spielen sowie dem unterschätzten Jump'n'Shoot-Klassiker Donald in Maui Mallard ist es Donald, der in einigen der besten Disney-Videospielen herumtollt.
  5. Donalds Filme gewannen mehr Oscar-Beachtung als die einer gewissen Maus ...
  6. Donald ist solch ein gutes Vorbild, gerade weil er keins ist. In der ach-so-pädagogisch wertvollen Disney-Welt häuft Donald Schulden an, hängt aus Spaß mit Schurken herum, drückt sich vor Arbeit und setzt Goofys Leben auf Spiel. Aber er hat das Herz am rechten Fleck, kümmert sich beispielsweise seit Jahrzehnten um seine (verwaisten?) Neffen und kämpft als Superheld gegen das Böse.
  7. Donald ist ein Multimediastar. Kurzfilme. Langfilme. TV-Specials. TV-Serien. Comics im Heftformat wie im Taschenbuch-Format. Und es gibt in dutzendfach als Ente in Öl, Barks sei Dank!
  8. Donald ist der Jedermann, der Micky und viele andere Figuren gern wären. Jedermannfiguren sind normalerweise kantenlos, austauschbar, Leerstellen, die der Zuschauer füllen kann, indem er sich in die Figur hineinprojiziert. Donald ist anders. Er wird als Ente wie du und ich anerkannt, geliebt, gefeiert. Daber ist er komplexer, kantiger und determinierter als jede andere Disney-Figur.

In diesem Sinne: Donald, die Welt liebt dich. Ich liebe dich! Mach weiter so! Auf die nächsten 80 Jahre Unterhaltung höchster Güteklasse!

0 Kommentare:

Kommentar posten