Sonntag, 4. Januar 2015

Oscar 2015: Die heißesten Anwärter in der Kategorie "Bester Schnitt"


Die US-Gewerkschaft der Cutter hat die Nominierungen für ihren jährlichen Gildenawards bekannt gegeben, und somit allen Oscar-Interessierten eine grobe Blaupause überreicht. Denn in den vergangenen zwölf Jahren ging zehn Mal der Academy Award für den besten Schnitt an einen "Eddie"-Gewinner und seit 1981 gewann kein Film den Oscar in der Hauptkategorie, der nicht mindestens für den "Eddie" nominiert wurde. Wer die Schnitt-Kategorie beim Oscar vorhersagen will, sollte also genau auf diesen Gewerkschaftspreis schielen.

Und dies sind die Nominierten in den "Eddie"-Kinosparten für fiktionale Filme:

Bester Schnitt (Drama)
  • Joel Cox & Gary Roach für American Sniper
  • Sandra Adair für Boyhood
  • Kirk Baxter für Gone Girl
  • William Goldenberg für The Imitation Game
  • John Gilroy für Nightcrawler
  • Tom Cross für Whiplash 

Bester Schnitt (Komödie oder Musical)
  • Douglas Crise & Stephen Mirrione für Birdman
  • Fred Raskin, Hughes Winborne & Craig Wood für Guardians of the Galaxy
  • Wyatt Smith für Into the Woods
  • Leslie Jones für Inherent Vice
  • Barney Pilling für Grand Budapest Hotel 

Bester Schnitt (Animationsfilm)
  • Tim Mertens für Baymax
  • Edie Ichioka für Die Boxtrolls
  • David Burrows & Chris McKay für The LEGO Movie
Aus diesem Pool wird sich höchst wahrscheinlich das Oscar-Feld zusammensetzen. Wichtige "Spielverderber" gibt es noch in Form von Selma, Der großte Trip - Wild und Interstellar, die allesamt von angesehenen Kritikern und/oder Oscar-Experten für ihren Schnitt gelobt werden und daher noch immer im Rennen mitmischen könnten. Nüchtern betrachtet, ist es aber am wahrscheinlichsten, dass die Academy die "Eddie"-Filme berücksichtigt, nicht zuletzt, da beim Nominierungsprozess zu großem Teil dieselben Leute involviert sind.

Meine Oscar-Prognose lautet daher:
  • Birdman
  • Boyhood
  • Gone Girl
  • Nightcrawler
  • Whiplash
Gone Girl hat von den Eddie-Filmen den stylischsten Schnitt, Whiplash das straffste Tempo, Birdman hat die unauffälligste Schnitt-Trickserei zu bieten und Boyhood könnte von der generellen Liebe für den Film profitieren. Nightcrawler wiederum wandelt durch den pointierten Schnitt auf einer scharfen Grenze zwischen Thriller, Drama und Satire, was vielleicht entlohnt werden könnte. Jedoch halte ich Nightcrawler für den Wackelkandidaten in meiner Auswahl, es ist gut denkbar, dass er durch Imitation Game oder Into the Woods ersetzt wird, die filmisch eher Oscar-Ware sind und ebenfalls nicht gerade mies geschnitten.

Was ist eure Vorhersage?

0 Kommentare:

Kommentar posten