Freitag, 9. Oktober 2015

Freitag der Karibik #21

Habt ihr euch je gefragt, was die beiden Seemänner sagen, die in Pirates of the Caribbean - Die Truhe des Todes Käpt'n Jack Sparrows verloren gegangen Hut auf hoher See finden? Nun, die beiden streiten auf zypriotischem Türkisch und zypriotischem Griechisch darüber, wer das Sagen hat - und spiegeln so einen Jahrhunderte alten Konflikt wieder:

"Schau, was ich gefunden habe, Kumpel! Hey, Mann, schau, was ich gefunden habe! Ich habe einen Hut gefunden! Ich seh' nun aus wie ein Kapitän, oder?"
- "Gib ihn mir. Gib ihn mir, oder ich hau dich kurz und klein!" *kriegt den Hut* "Nun bin ich ein Magkas!" (Bedeutet: Ein hübscher und schlauer Macker)
"Ich soll ihn dir geben? Wieso soll ich ihn dir geben?! Das ist meiner!"
- "Ich bin der Kapitän!" *Kraken grollt* "Alter, ich will das Teil nicht! Ich will es nicht!"

Der Dialog wurde in dieser Form nicht im Drehbuch festgelegt, sondern beim Dreh improvisiert: Jimmy Roussounis, ein Schauspieler aus dem griechischen Zypern, hat Regisseur Gore Verbinski vorgeschlagen, statt wie geplant in 'gepflegtem' Türkisch und Griechisch zu zanken, ihren heimischen Dialekt zu sprechen. Nej Adamson, sein Szenenpartner und ein aus Großbritannien stammender Mime mit türkisch-zypriotischen Wurzeln, stimmte zu, ebenso wie Verbinski, der ihnen freies Geleit gegeben hat, so lange sie nicht derbe fluchen.

Quelle: Reddit

0 Kommentare:

Kommentar posten