Sonntag, 28. Juni 2009

Basterds-Prequel wahrscheinlicher als gedacht, Weinstein schimpft über Kürzungsgerüchte

Letzten Monat verhärteten sich die Gerüchte, dass Quentin Tarantino bereits ein Inglourious Basterds-Prequel plane, jetzt schüttet Produzent Harvey Weinstein mit seinem GQ-Interview Öl ins Feuer: Tarantino habe so viel Material für den Film geschrieben, dass man anfangs plante entweder eine Reihe von Filmen oder eine kostenintensive Mini-TV-Serie daraus zu machen. Und wenigstens ein bisschen davon möchte man in ein Prequel stecken, in dem auch Brad Pitt wieder auftauchen wird.

Die Gerüchte, er dränge Tarantino dazu, 40 Minuten aus Basterds zu schneiden, bestreitet Harvey Weinstein indes vehement. Zwar nahm Quentin Tarantino den Film wieder mit in den Schneideraum, jedoch handle es sich bloß um Feinadjustierungen. Weinstein hoffe sogar, dass einige geschnittene Szenen wieder in den Film eingefügt werden: "There’s scenes with Brad Pitt and the Basterds, and I’m praying he puts that shit back in, ‘cause it’s un-fucking-believably great."

Nun, sollte diese Meldung stimmen, dann bekommt Weinstein seinen Willen... Und ich hab nichts dagegen.

0 Kommentare:

Kommentar posten