Dienstag, 16. Juni 2009

Harold Ramis über "Ghostbusters 3"

Komödienveteran Harold Ramis sprach mit Collider während der Promotour für Year One (hier gibt's den Trailer) über das Ghostbusters 3. Demnach wird derzeit am Drehbuch geschrieben, und er, Dan Akroyd und Ivan Reitman nehmen eine beratende Funktion für die Drehbuchautoren ein. Bill Murray, der bislang am zögerlichsten reagierte, sagte laut Ramis nun, dass er bei Ghostbusters 3 dabei sein wird.

Ich bin irgendwo zwischen "ja, gerne" und "naja, mal sehen" - wenn man den Ton der ersten zwei Filme trifft, wäre es natürlich klasse, allerdings halte ich das für schwer machbar. Da die Ghostbusters-Filme jedoch für mich kein Heiligtum sind, befürchte ich wenigstens keine Schändung meiner Kindheit. Manchen eingeschworenen Fans wird es allerdings sicher anders gehen... Aber solange die Originalcrew was zu sagen hat, stehen die Chancen besser, als gedacht. Trotzdem habe ich einen leichten Zweifel im Hinterkopf.

1 Kommentare:

AlphaOrange hat gesagt…

Tja, man hätte vielleicht einfach nicht zwanzig Jahre warten sollen - und wer weiß, wieviele noch dazu kommen.

Wenn es dann mal klappt, bin ich eigentlich recht optimistisch. Die Ghostbusters-Filme hatten selbst noch einiges an Luft nach oben. Wird das Drehbuch keine totale Katastrophe, dann sollte man da eigentlich noch mal anknüpfen können.

Kommentar posten