Freitag, 12. Juni 2009

"John Carter of Mars" zieht es nach Utah

Andrew Stantons (Findet Nemo, WALL•E) Realfilmdebüt John Carter of Mars hat eine neue Drehstätte: Wie /Film meldet, wird Stanton seine Adaption des ersten John Carter-Romans A Princess of Mars im November nach Utah ziehen lassen, um dort einen 28 Millionen teuren, sieben monatigen Dreh zu bewerkstelligen. Die Produktion wird über 400 Leute Vollzeit beschäftigen.

/Film meldet außerdem, dass Tom Cruise Interesse daran hatte, zum möglichen neuen Disney-Kinofranchise dazuzustoßen.

Mehr zum Film:

0 Kommentare:

Kommentar posten