Mittwoch, 30. September 2009

Mandy Moore über "Rapunzel"

Jahrelang war Pushing Daisies-Star und Broadway-Liebling Kristin Chenoweth als die Sprecherin der Hauptrolle im Disney-Prestigeprojekt Rapunzel vorgesehen.

Aber das ist mittlerweile Vergangenheit. Seit dem 10. September ist Mandy Moore offiziell als die Stimme von Rapunzel bestätigt. Rein vom Bauchgefühl war mir Chenoweth zwar lieber, aber Moore ist auch ganz in Ordnung.
Jetzt hat sie auch erstmals über dieses Engagement gesprochen und sie freut sich wirklich ungemein darüber, dass sie gecastet wurde: "Ich fühle mich einfach unheimlich geehrt, in so guter Gesellschaft sein zu dürfen. Eine Disney-Prinzessin zu sein ist der ultimative Traum jedes Mädchens." (Quelle: Empire) Als sie zum Vorsprechen ging, hatte sie wirklich nicht damit gerechnet den Job bekommen zu können, und umso überraschter war sie, als sie letztlich genommen wurde.

Moore habe auch schon ein paar Aufnahmen gemacht und werde demnächst den Löwenanteil des Dialogs in Angriff nehmen. "Es ist ein großer Spaß. Und es ist Musik darin involviert, wirklich großartige Musik." (Quelle: Rottentomatoes)

Über die Figur der Rapunzel sagt Moore, sie sei "definitiv die vollkommenee, kecke junge Disney-Heldin [und] sie ist ein auch kleiner Hitzkopf und eine sehr neugierige junge Frau."
So lange Disney sich auch weiter an diesem Design orientiert (was leider nicht mehr der Fall sein soll) und Glen Keane als Produzent seinen Traum der Verquickung von CGI-Technik und Zeichentrickdynamik und -mentalität verwirklichen kann erwartet uns wohl ein richtiger Höhepunkt des Disneykanons.

Weiterführende Artikel:

1 Kommentare:

Mortimer hat gesagt…

Hört sich sehr vielversprechend an. Kristin Chenoweth wäre aber auch schön gewesen, sie bekam jüngst einen Emmy...

Kommentar posten