Mittwoch, 4. November 2009

Downey jr. und Stiller lehnen Oscar-Moderation ab, Martin und Baldwin sagen zu

Die Suche nach dem Moderator für die nächste Oscarverleihung ist abgeschlossen. Nachdem Hugh Jackman absagte, fragten die Showproduzenten laut Nikki Finke den beliebten Komödiendarsteller Ben Stiller und den megacoolen Robert Downey jr., die bereits in Tropic Thunder erfolgreich zusammenarbeiteten. Tropic Thunder, der Downey jr. eine Oscarnominierung einbrachte, war eine perfekte Bewerbung für den Job als Oscar-Präsentator und ich stelle mir eine Preisverleihung mit den beiden richtig genial vor. Leider sagten sie ab.

Der Ersatz kann sich aber genauso gut sehen lassen: Alec Baldwin und Steve Martin werden nächstes Jahr gemeinsam die Oscars moderieren! Martins Filmkarriere mag in den letzten Jahren eine ärgerliche Wende genommen haben, aber als Oscarmoderator war er stets ganz passabel und dieses Jahr gehörte seine Laudatio zu den besten des Abends.

Dass die Oscars nun mit einer Doppelmoderation aufwarten könnte die gesamte Dynamik der Show verändern. Bedenkt man, wie lahm die meisten der letzten Oscarverleihungen waren, kann das eigentlich nur gutes bedeuten.

0 Kommentare:

Kommentar posten