Montag, 21. Dezember 2009

Robert Rodriguez über "Machete", "Sin City 2" und "Spy Kids"

Was wäre dieser Blog nur ohne Robert Rodriguez?
Sicherlich ärmer an Geschichten über immer wieder angekündigte und bislang doch nicht veröffentlichte Filme.

Der coole Texaner sprach vor kurzem mit Collider über einige seiner Projekte und gab kleine Updates über deren aktuellen Stand. Der nächste Spy Kids-Film wird ein Neustart für das Franchise, das Drehbuch befände sich bereits in den Händen der Weinstein Company. Er wird sich stärker auf die Eltern konzentrieren, als die letzten zwei Teile der Reihe und er wird Stoff reinpacken "die man wirklich nicht in einen R-Rated-Film packen kann".
Über Sin City 2 sagte er, dass es nicht sein nächster Film wird, aber möglicherweise der nächste danach. Haben er und Tarantino gemeinsam Interviewaussagen geübt, oder wieso erinnert mich das an Kill Bill Vol. 3?
Jedenfalls existiert schon seit 2007 ein Skript, und es enthält Elemente aus den Graphic Novels sowie extra für den Film geschriebenes Material.

Machete wird derzeit geschnitten, Rodriguez schreibt momentan am Score. Rodriguez plant, nächstes Jahr aus Machete eine Trilogie zu machen, die komplett auf Blu-ray veröffentlicht wird. Die Fortsetzungen könnten Machete Kills und Machete Kills Again heißen. Möglicherweise verwendet er aber auch den Titel Machete in Space. Schon Planet Terror hatte ja einen irreführendne Titel...

Auch Danny Trejo, den mittlerweile alle nur noch "Machete" nennen, nahm sich Zeit für Collider, um über Machete zu sprechen. Trejo erwartet, dass es einer von Rodriguez' besten Filmen wird, "eine Vereinigung von Desperado, Irgendwann in Mexiko, sogar ein wenig aus From Dusk Till Dawn". Der Look bleibe dabei (natürlich) dem Grindhouse-Stil treu.

Anders würde ich den Film, glaube ich, auch gar nicht wollen.

1 Kommentare:

kasumi hat gesagt…

Da wusste der arme noch nicht das er Shellie neu besetztn muss =(

Kommentar posten