Mittwoch, 10. Februar 2010

Disney kürzt Alices Zeit im Kino

Der Disney-Konzern will schneller an sein Geld. Deswegen baten die Disney-Studios die US-amerikanischen und britischen Kinoketten, das Aufführungsfenster von Alice im Wunderland von den üblichen 16 Wochen auf 13 Wochen zu kürzen.
Damit setzt das Hollywoodstudio erntmals Bob Igers Plan um, Filme schneller aus dem Kino zu nehmen um die DVD früher veröffentlichen zu können.

Laut Hollywood Reporter erhofft sich Disney von diesem Film mit familiären Thema und bekannter Schauspielerriege sehr gute Verkaufszahlen auf DVD und Blu-ray und kürzt deswegen das Vertriebsfenster im Kino. Die Kinobesitzer erhalten von Wochenende zu Wochenende einen größeren Anteil an den Einnahmen eines Kinofilms, während die Studios am Startwochenende die großen Fische machen. Deshalb gilt der Startrekord in Hollywood mittlerweile auch so viel. Allerdings kommt es auch immer öfter vor, dass gerade bei großen Blockbustern andere Aufteilungen abgemacht werden, wie etwa, dass das Studio durchgehend 55% der Einnahmen erhält.

Die Kinobesitzer machten bereits klar, dass sie dieses Spiel nicht mitmachen möchten, sollten sie keine Entschädigung erhalten. Anders als Disney-Deutschland bei seinem eigenwilligen Versuch einer solchen Verkürzungspolitik Mitte desletzten Jahrzehnts, gab die Konzernleitung Disneys auch bereits bekannt, dass man gewillt sei den Kinos entgegenzukommen. Wie genau wurde bislang nicht spezifiziert, jedoch dürfte man von besseren Leihmieten für den Film ausgehen oder besseren Konditionen für die Kinoketten beim Aufteilen der Filmeinnahmen (etwa 50/50 oder gar noch besser?). Sollte Disney den Kinoketten tatsächlich ein faires Angebot machen, wäre diese Politik womöglich gar nicht mal so übel. Abgesehen davon, dass solche Langlaufphänomene wie Avatar oder Titanic dadurch unmöglich werden.

Als Bonusvideo gibt's hier, völlig unabhängig von der obigen Meldung, Tim Burtons Dankesvideo für seinen Annie Award für's Lebenswerk.

5 Kommentare:

Mortimer hat gesagt…

Falls es jemanden interessiert, Schnipsel aus Danny Elfman's Soundtrack wurden inzwischen veröffentlicht:

http://www.youtube.com/watch?v=wykGzoM7XaA

Ich muss sagen, bin sehr überrascht, einen Chor für das "Alice-Theme" zu wählen ist mutig und ungewöhnlich- aber sehr kraftvoll und schön episch!!!

Mortimer hat gesagt…

Ach ja, du hast dich ja beschwert das die Featurettes nicht viel Einblick in den Film gewähren, Sir Donnerbold.
Nun, dieses BRANDNEUE Feauturette hat extrem viel neues Footage, zwar geht es leider wieder nur um Johnny Depp und den Hutmacher (normales PR-Geplapper, wissen wir schon alles), aber die neuen Szenen finde ich echt toll!!!

http://www.youtube.com/watch?v=rPK67tnsfZc&feature=player_embedded#

Sir Donnerbold hat gesagt…

Manchmal kommst du so rüber, als dürfte ich keine paar Stunden offline sein... Ich hoffe, ich missverstehe dich?

Clochette hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Mortimer hat gesagt…

Du missverstehst mich gewaltig!!! ;-)
Gönn' dir soviel Freizeit wie du willst!!! :D

Kommentar posten