Samstag, 31. Oktober 2015

Disney's D-TV Monster Hits


Micky Maus, Donald Duck, Pluto und viele kleine Teufelchen tanzen zu dezent schauriger Popmusik: Zu Halloween kommt sicher der eine oder andere Disney-Liebhaber auf die Idee, einen Fan-Edit zu erstellen, der dies ermöglicht. Dabei ist das gar nicht nötig. Denn dank Disney's D-TV Monster Hits gibt es bereits eine sehr interessante Ansammlung an Disney-Musikvideos, die sich perfekt für diesen schaurig-schönen Tag im Oktober eignen.

Bei Disney's D-TV Monster Hits handelt es sich um ein Fernsehspecial, das in den USA 1987 erstmals bei NBC ausgestrahlt wurde. Es war das dritte und letzte Special, das unter der Marke D-TV beim US-amerikanischen Network zu sehen war, zuvor gingen im Februar 1986 und Februar 1987 bereits Valentinstags-Sondersendungen über den Äther. Erfunden wurde das Label D-TV aber bereits 1984: Auf der Erfolgswelle von MTV entschloss Walt Disney Productions, klassische Cartoons aus seinem Archiv sowie Ausschnitte aus den abendfüllenden Trickfilmen zu nehmen, und daraus Musikvideos zu großen Hits aus den Bereichen Rock, Pop sowie Rhythm & Blues zusammen zu stellen. Diese Videos liefen als Füllmaterial im Disney Channel und waren beliebt genug, um mehrere VHS-Compilations zu erhalten. Sowie, wie bereits erwähnt, drei Specials beim größeren Sender NBC.

Das Halloween-Special wird vom sprechenden Zauberspiegel aus Schneewittchen und die sieben Zwerge (gesprochen von einem herrlich düsteren Jeffrey Jones), sowie der Hexe Hazel (gesprochen von Voice-Actor-Queen June Foray), aus dem Donald-Duck-Cartoon Trick or Treat "moderiert" und umfasst eine bunte, interessante Auswahl an gruselthematischen Liedern. Neben spaßigen Nummern wie Ray Parker juniors Ghostbusters, der mit überraschender Akkuratesse unter den Cartoon-Klassiker Lonesome Ghosts mit Micky, Donald und Goofy gelegt wurde, oder Monster Mash, gibt es auch etwas gewagtere Nummern wie Evil Woman vom Electric Light Orchestra oder You Better Run zu bestaunen. Auch der Eurythmics-Dauerbrenner Sweet Dreams bekommt ein unerwartet effektives Video verpasst.



Wir Disney-Fans sind ja bekanntlich sehr pingelig, wenn es um Neuverwertungen der Classic Cartoons geht. Die have a laugh!-Kurzversionen der Cartoons etwa werden, zu recht, nahezu einvernehmlich als unnütz bezeichnet, und die mit Soundeffekten um sich schmeißenden blam!-Fassungen sogar als Sakrileg betrachtet. Die D-TV-Nummern dagegen finde ich kess und sympathisch: Sie graben nicht am Vermächtnis Walt Disneys herum, sondern mischen altes Material gewieft neu zusammen, um es in neuem Kontext einem anderen Publikum zu präsentieren und so anzufixen. Und im Fall der Monster Hits kam so sogar eines der besten Disney-Halloweenspecials zustande!

1 Kommentare:

deranderenilo hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Kommentar posten