Dienstag, 22. September 2009

Oben: Passabler Start in Deutschland

Manche Filme sind weltweit ein Erfolg (etwa Findet Nemo). Andere kommen in den USA besser an als im Rest der Welt (etwa Cars). Wieder andere sind außerhalb der USA besonders beliebt (wie etwa Ratatouille). Und dann wäre da Oben, ein Film der in den USA sämtliche Pixarfilme (bis auf Findet Nemo) hinter sich ließ und auch im Rest der Welt sehr erfolgreich läuft, im Durchschnitt 50% besser als Wall•E.

Bloß in Deutschland hat es nicht so ganz sollen sein: In seiner Startwoche landete Oben bloß auf Platz 2 der deutschen Kinocharts. Mit 521.915 Besuchern legte Oben einen ganz guten Start hin, jedoch beinhaltet diese Zahl auch die starken Zahlen der zahlreichen Vorpremieren.
Zumindest auf den 3D-Leinwänden schlug sich Oben aber ganz robust und konnte sich den Besucherzahlen-Ehrenpreis, den frisch ins Leben gerufenen 3D-Bogey für rund 150.000 Besucher (1.000 pro Kopie) zum Start ein.

Dennoch besteht für Oben viel Luft nach oben, bedenkt man die hervorragenden Zahlen außerhalb Deutschlands. Schuld daran wird also auch keine kulturelle Differenz sein (wie etwa bei Cars), sondern schlicht und ergreifend die massive Konkurrenz von Bullys Wickie und die starken Männer, der nach nur zwei Wochen bereits über 2 Mio. Besucher hatte.
Dass viele 3D-Säle mittags weiterhin von Ice Age 3 in Beschlag genommen sind, während Abends Final Destination 4 wütet ist sicher auch nicht hilfreich für Oben.

Aber wer weiß - die Mundpropaganda für Oben ist ja sehr positiv. Vielleicht beweist er noch Standkraft in den deutschen Kinos.

Weiterführende Artikel:

4 Kommentare:

corny hat gesagt…

Ich verstehs auch einfach ned... die Ice Age Filme laufen in Deutschland wie blöd... Teil 3 wird auch dieses Jahr wieder der erfolgreichste Film des Jahres werden :-( und die wirklich GUTEN Filme à la Oben werden nicht angenommen.

Kann des an dem "Disney" Image liegen, oder ist es einfach zu (!) anspruchsvoll?

Ich kann die schlechten Besucherwerte auch aus eigener Erfahrung bestätigen.
Bei ICE AGE 3 war am Kinomontag im IMAX Nürnberg der Saal brechend voll, während bei Oben höchstens 1/3 des Saals besetzt war.

Schade schade!

Sunshine hat gesagt…

Es ist zumindest erfreulich, dass Oben sich allgemein sehr gut an den Kinokassen macht. WALL-E hatte, soweit ich das verstanden habe, grade in den USA mit zwei Vorbehalten zu kämpfen: "Wie, die reden die erste halbe Stunde nicht?! Das kann ja nix sein!" und, viel wichtiger, "Der Film diskrimiert dicke Menschen!!!" Was natürlich totaler Mumpitz ist, aber sich selbst ein urteil bilden ist nun mal leider häufig nicht angesagt...

Oben hat natürlich, wie du schon sagst, ganz einfach starke Konkurrenz mit Wickie. Auch wenn Oben unzweifelhaft der bessere Film ist, geht doch alle Welt lieber erstmal den neuen Bully gucken. Ich fand's auch sehr schade, dass die Vorpremiere bei uns nur sehr schwach besucht war...

Was 3D angeht - es ist schon erstaunlich, wie extrem lange Ice Age 3 jetzt schon läuft. Ich fand den zwar auch sehr lustig... aber da reicht es mir, auf die DVD zu warten. Hoffen wir mal, dass für Oben möglichst flott mal ein paar 3D-Kinos freiwerden.

Ich tu jedenfalls nochmal was für das deutsche Einspielergebnis, jawoll! *g* Mit etwas Glück noch diese Woche, sonst muss ich zähneknirschend bis nächste warten. Das hat man davon, wenn man nicht gern allein geht und nun drauf warten muss, dass sich jemand erbarmt. ^^

Anonym hat gesagt…

Laut meiner Profesorin für Audiovision und Kinokunst, werden Filme 6 Monate lang im Kino gespielt. Wobei das in der Regel sogut wie nie eingehalten wird...
Meistens sind es 3 Monate (Ice Age 3 startete am 2.Juli)und nach weiteren 3 Monaten erscheint dann die DVD.

Was bei uns nervt, ist dass Oben einfach nur am Nachmittag eine Vorstellung um 16:00 hat und ab und zu nochmals eine am Abend um 20:00.
Also Zeiten, wo der Film ja gar nicht erst geguckt werden kann...

corny hat gesagt…

@ Sir Donnerbold
das dürfte dich interessieren
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/849208?inPopup=true

SEEEHR netter Artikel auf ZDF!

Kommentar veröffentlichen