Dienstag, 3. Januar 2017

Oscars 2017: Wer wird für den besten Schnitt nominiert?


Die Gewerkschaft der amerikanischen Cutterinnen und Cutter hat gesprochen und die Nominierungen für ihren Gildenpreis bekannt gemacht, den Eddie! Der Gewerkschaftspreis der Cutter ist ein wertvoller Indikator dafür, welche Filme sich in der Schnitt-Sparte im Rennen befinden, sprechen doch für beide Awards oftmals dieselben Leute die Nominierungen aus. Daher liste ich nachfolgend alle Eddie-nominierten fiktionalen Filme auf, ehe ich auf etwaige Snubs eingehe und mich an einer Prognose wage:

Bester Schnitt eines Dramas
- Arrival, Joe Walker
- Hacksaw Ridge, John Gilbert
- Hell or High Water, Jake Roberts
- Manchester by the Sea, Jennifer Lame
- Moonlight, Nat Sanders & Joi McMillon

Bester Schnitt einer Komödie
- Deadpool, Julian Clarke
- Hail, Caesar!, "Roderick Jaynes"
- The Jungle Book, Mark Livolsi
- La La Land, Tom Cross
- The Lobster, Yorgos Mavropsaridis

Bester Schnitt eines Animationsfilms
Kubo - Der tapfere Samurai, Christopher Murrie
- Vaiana, Jeff Draheim
- Zoomania, Fabienne Rawley & Jeremy Milton

Bemerkenswerte Schnittarbeit leisteten zudem Blu Murray, der Sully prägnant und zügig hält, diversen Kritiken zufolge Thelma Schoonmaker in Silence (den ich noch nicht gesehen habe), Alexandre de Francheschi in Lion (dito) und Sebastián Sepúlveda in Jackie, der aus dem Film einen verständlichen Wust aus Assoziationen, Erinnerungen und Erzählebenen macht, der die traumatisierte Befindlichkeit der Titelfigur perfekt einfängt.

Von den genannten Eddie-Snubs traue ich Sully und Jackie durchaus zu, irgendwie mitzumischen, da sie sehr innige Liebhaber haben und zudem sehr von einer versierten Schnittarbeit abhängig sind. Jedoch ist schon das Eddie-Feld sehr angesehen und stark. Als gesetzt sehe ich das zurecht umjubelte Musical La La Land, den in Sachen Schnitt durchaus an Jackie erinnernden Sci-Fi-Film Arrival und den von vielen Seiten ob seines Handwerks geachteten Hacksaw Ridge.

Für die zwei übrig gebliebenen Slots heißt es: Abwägen. Manchester by the Sea hatte früher im Oscar-Rennen Buzz, aktuell befinden sich Hell or High Water und Moonlight im Aufwind. Daher glaube ich, dass zwei Filme aus diesem Trio weiterziehen werden. Da ich Hell or High Water und Moonlight erst später zu Gesicht bekomme, muss ich mich da auf die Kritiken verlassen, und tippe mit leichtem Bauchgrimmen auf dieses Oscar-Feld:
  • Arrival
  • Hacksaw Ridge
  • Hell or High Water
  • La La Land
  • Manchester by the Sea

0 Kommentare:

Kommentar posten