Montag, 10. November 2008

Der Löwe brüllt bei Youtube

MGM geht frische Pfade beim Vertrieb der eigenen Filme. Ein Deal mit YouTube erlaubt der großen Videoplattform, komplette MGM-Filme kostenfrei ins Netz zu stellen. MGM erhält dafür große Anteile der Werbeeinnahmen YouTubes, meldet Variety.

Im Rechtepaket sind komplette, neuere Filme wie Bulletproof Monk, Klassiker wie Die glorreichen Sieben und TV-Serien und -Shows enthalten, allerdings nicht die Filme der James Bond-Reihe.

YouTube hat außerdem Verträge mit CBS (Beverly Hills 90210) und Lionsgate abgeschlossen. Somit nähert sich Hollywood einmal mehr dem Internet. Ich finde es schade für die Kinobranche, die somit noch mehr zu leiden hat. Der einzige Vorteil, den ich sehe, ist, dass Filmfans bei Filmen, denen sie unsicher gegenüber stehen, keinen Blindkauf mehr eingehen müssen. Sammler werden sich nicht auf der YouTube-Qualität ausruhen, und sich bei Gefallen noch die DVD oder Blu-Ray holen.

Ansonsten stehe ich der Idee eher zweifelnd gegenüber.

0 Kommentare:

Kommentar posten