Montag, 12. Januar 2009

Jamie King macht Hoffnungen auf "Sin City 2"

Auch wenn Mickey Rourke im Dezember widersprüchliche Aussagen ob seiner Rückkehr nach "Basin City" machte, so weckte er immerhin wieder Hoffnungen, dass Sin City 2 noch dieses Jahr Realität werden könnte.

In einem Interview mit Collider vertiefte nun Jamie King diese Träumereien von Film- und Comicnerds weltweit, indem sie bestätigt, dass Frank Miller das Skript für Sin City 2 tatsächlich fertiggestellt hat und dass es aus Adaptionen von Graphic Novels und neuen Geschichten besteht.
Doch es wird noch besser: King, die in Sin City eine Doppelrolle spielte, sorgt sogar dafür, dass man im Nachhinein sogar ein wenig froh darüber sein kann, dass die Fortsetzung nicht früher zustande kam.
Laut King hatten die produzierenden Studios einige seltsame Ideen für den zweiten Teil, den sie unbedingt durchsetzen wollten, doch Robert Rodriguez verweigerte sich. Nun seien die Studiobosse zur Vernunft gekommen und der Dreh könnte beginnen.

Sin City wurde noch unter der Führung der Weinstein-Brüder für das Miramax-Zweitlabel Dimension Films gedreht, doch kurz darauf trennten sich die Wege der Weinsteins und des Disney-Konzerns. Der gemeinsame Deal führte dazu, dass das Miramax Studio weiterhin Teil von Disney ist, während die Weinsteins ein neues Studio gründeten und den Dimension Films-Markennamen dorthin mitnahmen. Fortsetzungen bereits existierender Franchises wie Scary Movie oder eben Sin City werden laut den vereinbarungen der Studios gemeinsam produziert.

Sollte Sin City 2 tatsächlich bald gedreht werden, können Wetten aufgegeben werden, welches Studio die verrückten Ideen hatte, die den Film eine Zeit lang auf Eis legten.

0 Kommentare:

Kommentar posten