Samstag, 21. Februar 2009

"The Dark Knight" knackt die Milliarden-Marke

Freitag Nachmittag veröffentlichte Warner Bros. die Nachricht, dass The Dark Knight offiziell die magische Marke von 1 Milliarde Dollar Einspielergebnis übersprungen hat. Der im Juli 2008 in den USA gestartete Thriller ist somit der vierte Film, dem diese erstaunliche Leistung gelang. Mit derzeit 1.001.082.160 Dollar steht der zweite Batman-Film von Regisseur Christopher Nolan auf Platz Vier der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und wird nur von Pirates of the Caribbean - Dead Man's Chest (1,066 Milliarden), Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (1,119 Milliarden) und Titanic (1,84 Milliarden) übertrumpft.

In den USA steht der Film mit 532.916.504 Dollar Einspiel auf Platz Zwei der ewigen Bestenliste, nur Titanic nahm mehr ein (600.788.188 Dollar).

Ende Januar startete Warner Bros. seinen bislang erfolgreichsten Film (ohne Berücksichtigung der Inflation, versteht sich) erneut in den IMAX-Kinos der USA, auch andere Länder kamen in den Genuss eines Neustarts. So konnte der Film rund ein halbes Jahr nach Kinostart noch die Millionengrenze knacken. Laut Coming Soon.net verhalf auch der (sehr späte) Start in Ecuador dem Film zu den für diese Leistung nötigen Dollars.

In den IMAX-Kinos ist The Dark Knight den Zahlen von Hollywood Reporter zu Folge ebenfalls rekordverdächtig: Mit weltweit 64.9 Millionen Dollar (darunter 49.6 Millionen aus den USA) ist er der erfolgreichste 2D-Film, dessen digitale Neuabtastung in den IMAX-Kinos anlief. Ein etwas verklausulierter Rekord, doch dem unglaublichen Erfolg des Films tut dies keinen Abbruch.

Zum Vergleich: Der direkte Vorgänger Batman Begins spielte weltweit 371.853.783 Dollar ein.

0 Kommentare:

Kommentar posten