Donnerstag, 5. März 2009

Eine tüchtige Überraschung: Daft Punk komponiert die Filmmusik der Tron-Fortsetzung

Wow... was ist bloß mit Disney los? Eine solche ungewöhnliche, mutige und zugleich passende Entscheidung hätte ich dem guten alten Studio echt nicht zugetraut. Erst Recht nicht bei einem Film, der eh schon auf ziemlich wackeligen Mainstreamtauglichkeitsfüßen (hübsches Wort, gell?) steht.

Für alle, die nun mit riesigen Fragezeichen über den Köpfen vor dem Bildschirm hocken: Daft Punk ist eine 1993 gegründete, französische Houseformation. Statt lautem, kopfschmerzverursachendem "Umtz, umtz, umtz" ohne Sinn und Verstand fabriziert diese Kombo allerdings intelligent gemachte, angenehme und melodische elektronische Musik, und das mit ziemlich großem Erfolg (seht's selbst auf ihrem Youtube-Kanal). Wenn ihr in diesem Jahrzehnt im Radio, im Musikfernsehen, auf Partys oder in der Werbung jemals erträgliche House-Musik gehört habt, Daft Punk steckte mit ziemlicher Sicherheit dahinter (neeein, ich habe keine Vorurteile *g*).
Bloß die aus der Alfa Romeo-Werbung bekannte Nummer Technologic geht auf Grund der penetrenten Dauerberieselung im TV mittlerweile ein wenig auf die Nerven:



Ansonsten beweisen die zwei Franzosen ein sicheres Händchen und zeichnete sich auch für das Anime-Musical Interstella 5555 – The 5tory of the 5ecret 5tar 5ystem verantwortlich. Und wie First Showing unter Berufung von Upcoming Filmscores bekannt macht, steht jetzt auch die Musik zur noch zu betitelnden, unter dem Namen Tr2n in mein Herz geschlossene, Tron-Fortsetzung an.

Eine großartige Paarung. Nicht nur, dass der herrlich minimalistische, futuristisch-nostalgische Tron-Score und Daft Punk zu den wenigen Ausnahmen gehören, in denen elektronische Musik meinen Geschmackshorizont streift (hey, ich bin stolzer Besitzer des überaus Randgruppen affinen Soundtrackalbums von Tron, und ich mache keinen Hehl aus dieser geekigen Sache), nein, Daft Punks Liveauftritte zeigen gerne Mal deutliche Tron-Einflüsse. Vorausgesetzt, sie orientieren sich auch ein wenig an Wendy Carlos' Score des Originals (wovon man wohl ausgehen darf), kann daraus nur eine großartige Sache werden. Die CD wird sowas von gekauft.
Bleibt nur zu hoffen, dass eine Bestätigung seitens Disney oder Daft Punk folgt, denn manche zweifeln die Seriösität dieser Meldung an.

Aber lasst uns einmal Optimisten sein, und weiter davon ausgehen, dass es stimmt.

In dem Fall würde ich zu gern wissen, welchem klugen Kopf wird diese Entscheidung zu verdanken haben. Denn trotz Daft Punks Erfolg ist es noch immer eine sehr mutige Entscheidung, nicht auf einen bewährten Filmkomponisten, sondern auf eine europäische Kombo aus einem nicht gerade charttypischen Genre zu setzen.

Egal wie der Film letzten Endes heißen wird, so eben hat sich meine Vorfreude ungemein erhöht. Bleibt zu hoffen, dass es genügend Leuten ähnlich geht, damit sich Disneys Experimentierfreude auch auszahlt.

Ach, und wenn wir schon dabei sind, europäische Bands für Disneyfilme anzustellen, die sie prägten... Braucht Pirates of the Caribbean 4 zufällig noch einen Titelsong? Ich kenne da eine Truppe, die dafür wie geschaffen ist...

2 Kommentare:

Herr_R hat gesagt…

tüchtig, tüchtig.

Cooper hat gesagt…

@Mann mit dem Annagram von Disney als Namen:

Wenn schon Alestorm nicht in die engere Auswahl für einen Titelsong gekommen ist ( T___T ), so hoffe ich doch - nach einer (längst überfälligen offiziellen >.<) Bestätigung des dritten Teiles von "Tron" - auf eine erneute Zusammenarbeit der Disney Studios mit den beiden Künstlern von Daft Punkt!

Nicht, dass mich ein neuerliches Experiment in musikalischer Untermalung eben dieses dritten Filmes in Form einer ganz anderer Kolaboration prinzipiell negativ stimmte - doch war und bin ich sehr mit dem Ergebnis von "Tron: Legacy" zufrieden gewesen. Angenehme Überraschung sowie große Begeisterung ob einiger prachtvoller Szenen dominieren hier meine Erinnerungen an besagten 2.Teil.

In diesem Sinne einmal mehr bitte: "Electrify the Boys and Girls If You'd Be So Kind"

LG, Coopi

Kommentar posten