Donnerstag, 5. März 2009

Von Donnersmarck hat US-Projekt

Okay, damit hatte ich nicht mehr gerechnet: Florian Henckel von Donnersmarck bekommt die Chance eine teure US-Produktion zu leiten. Der Oscar prämierte Regisseur von Das Leben der Anderen genoss kurz nach seinem Oscargewinn vor zwei Jahren viel Rummel um ihn, sowohl hier in Deutschland, als auch in Hollywood. Es gab viele Tuscheleien darüber, dass Hollywood ihn gerne für sich gewinnen würde, er aber auf ein überzeugendes Projekt wartet.

Eine solche Nachfrage erhält nicht jeder Regisseur, dessen Film einen Fremdsprachen-Oscar erhielt, und mit der Zeit verstummten die Meldungen, so dass ich von Donnersmarcks US-Ausflug bereits abschrieb.

Zu früh, wie mir Variety bewies: Warner Bros. möchte ihn als Regisseur von The 28th Amendment, einem Drama mit Tom Cruise in der Hauptrolle und Denzel Washington in einer Nebenrolle. Da sich die Beteiligten, auch von Donnersmarck, noch in den Verhandlungen befinden, könnte sich dies noch ändern.

Der Film handelt vom US-Präsidenten, der herausfindet, dass ein Geheimbund die Fäden in der Regierung zieht und nun auf dessen Todesliste steht. Das Drehbuch stammt von Alex Kurtzman und Roberto Orci, die bei Alias mitschrieben und für die Drehbücher von Transformers und dem nächsten Star Trek zuständig waren, sie produzierten zudem Eagle Eye. Der erste Entwurf von The 28th Amendment stammt noch von 1999.

2 Kommentare:

Adrian vom Baur hat gesagt…

Das Drehbuch von Eagle Eye stammt aber nicht von Orci & Kurtzman, da waren sie lediglich Produzenten. Geschrieben haben sie z.B. noch "Die Insel" und "M:i:III".

Sir Donnerbold hat gesagt…

Schon korrigiert. Danke für den Hinweis. Soll nicht wieder vorkommen. ;-)

Kommentar posten