Sonntag, 7. Juni 2009

Verkaterte Höhenluft: "Oben" verteidigt Nr.1 in den USA knapp gegen Katerkomödie

Mensch, war das ein spannendes Wochenende an den US-Kinokasse!
Todd Phillips, der Regisseur von Road Trip, Old School und Starsky & Hutch brachte dieses Wochenende mit Hangover seine neue Komödie in die Kinos. Aufgrund der beim Publikum sehr gut ankommenden Trailer (seht euch meinen Favoriten hier an), wurde erwartet, dass der Film über "den verkaterten Morgen danach" ein ähnlicher Erfolg wie der damalige (ebenfalls mit R-Rating veröffentlichte) Überraschungshit Wedding Crashers werden könnte.

Das war jedoch tief gestapelt: Die außerordentlich wilde Komödie spielte aktuelle Prognosen zu Folge 43,3 Mio. Dollar ein und machte Pixars Oben somit unerwarteterweise die Verteidigung der Spitzenposition verflixt schwierig.
Ganz knapp hat es aber doch geklappt: Oben gab im Vergleich zum grandiosen letzten Wochenende nur um 35% nach, und spielte seit Freitag circa weitere 44,2 Millionen Dollar ein. (Quelle: Insidekino.de)

Somit brachte Oben bislang etwa 137,3 Mio. Dollar in die Pixar-Kassen ein und schaffte somit das bislang drittbeste 10-Tage Pixar-Ergebnis.

Hangover
startet am 23.7. in Deutschland (ich werde reingehen), Oben am 17. September (ich werde da sowas von reingehen - wahrscheinlich mehrmals!).

2 Kommentare:

Steve hat gesagt…

Nur eine kleine Anmerkung: "Wedding Crashers" ist von David Dobkin. ;)

Sir Donnerbold hat gesagt…

Muss mich da missverständlich ausgedrückt haben: Es ging um den (von Insidekino übernommenen) Vergleich zwischen Hangover und Wedding Crashers.

Hab's jetzt was deutlicher formuliert, danke.

Kommentar posten