Montag, 22. Juni 2009

Wow! Die ersten Bilder von Burtons "Alice in Wonderland"!


Wie immer gilt natürlich: Anklicken vergrößert!

Neben der strahlend weißen Königin enthüllte Disney nun auch den verrückten Hutmacher und die rote Königin der Öffentlichkeit gegenüber. Außerdem gibt es drei bislang unveröffentlichte Konzeptbilder. Die bilder stammen von First Showing und laut diesem Webdienst solle die drei Charakterbilder bald als Poster Verwendung finden!



Der Film sieht echt irre aus, und wenn das eigentliche Bildmaterial eine ähnliche Stimmung und Detailliebe wie die Konzeptbilder aufweist, dann haben wir es mit Burtons visuell eindruckvollsten FIlm zu tun. Und das will was heißen!




12 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wahnsinn. Es sieht genauso aus, wie ich es mir vorgestellt habe, nur noch 1000mal besser!!!
Ich bin überzeugt, DAS wird wirklich sein Meisterwerk!!!

AlphaOrange hat gesagt…

An Depp als den Mad Hatter muss ich mich wohl erst gewöhnen - in meiner Vorstellung schaut der ziemlich anders aus. Aber ich denke mal, sein Spiel wird das locker wettmachen.
Ansonsten macht das alles aber einen großartigen Eindruck.

Mortimer hat gesagt…

Sein Spiel wird fantastisch, das garantiere ich dir!!! Ich habe das Skript gelesen. Es ist echt genial, ich will natürlich nichts verraten, aber Johnny wird als Hutmacher einen ganz speziellen Akzent haben und unheimlich lispeln und stottern, das wird einfach großartig!!!
Auch kann ich Helena Bonham Carter's Darstellung als böse "Queen Iracebeth von Crims" kaum erwarten. Und Anne Hathaway sieht als "Mirana von Marmoreal" exakt genauso aus, wie ich es mir vorgestellt habe, ich wusste einfach, dass sie schneeblondes Haar bekommen würde!!! Einfach herrlich!!!

Mortimer hat gesagt…

Hier noch ein sehr schöner Screenshot aus dem Film:
http://www.moviepilot.de/news/tim-burton-und-seine-alice-im-wunderland-neue-bilder-103190
Ich halt' es kaum aus, wie viele Tage sind es denn noch bis zum 18. März 2010?! Ach Gott, ach Gott, das wird ein cinematisches Meisterwerk, ich weiß es...

Lutz hat gesagt…

Habe die Bilder natürlich inzwischen auch schon alle gesehen und bin total begeistert. Ich finde es auch genial, dass Burton "Alice" eher als psychiotischen Drogentrip inszeniert.

Das Drehbuch habe ich nicht gelesen (würde ich sehr sehr gerne), aber ich habe schon mitbekommen, dass Burton Alice eher als Fortsetzung anstatt als Verfilmung des Buches verfilmt.

Einerseits bin ich ein wenig enttäuscht darüber, weil ich als Alice-Fan es mir wünschen würde, das endlich einmal jemand die beiden Alice Bücher so verfilmt, wie sie geschrieben wurden anstatt sie ständig zu vermischen, wie es meistens geschieht, andererseits bin ich aber uach sehr gespannt darauf, was dabei rauskommt. Ich fände es wirklich spannend, wenn jemand die beiden Bücher einmal nacheinander verfilmen würde und dadurch auch die Veränderungen in der Figur von Alice betonen würde und die tonalen Unterschiede zwischen Wunderland und Spiegelland herausarbeiten würde, aber darauf werde ich wohl noch etwas warten müssen.

Ein wenig skeptisch bin ich in Bezug auf die "Red Queen". Eigentlich ist sie ja, genau wie die (offensichtlich komplett veränderte "White Queen") eine Figur aus "Through The Looking Glass"). So wie sie auf der Abbildung aussieht, scheint vor allem der Name übernommen worden zu sein, während sie vom Look eher der "Queen of Hearts" aus "Alice in Wonderland" ähnelt. Ich habe kein Problem damit, wenn die Figur eher als Herzkönigin gespielt wird, aber ich finde es schade, dass die rote Schachkönigin dadurch wieder verfälscht und unter den Teppich gekehrt wird.

Aber unabhängig von meinem Gemurre, das nach dem Film mit Sicherheit einsetzen wird, einfach, weil meine geliebten Figuren wieder einmal verfälscht werden, bin ich mir sehr sicher, dass ich den Film als Ganzes lieben werde, sowohl vom Look als auch vom Tonfall her.

Das Traurige an Alice im Wunderland ist nur, dass inzwischen die meisten Menschen ihr Bild von den Figuren aus einer der Filmversionen haben und die unterscheiden sich in den meisten Fällen von denen der Vorlage stark. Ich würde mir wirklich wünschen, dass wieder mehr Leute die großartigen Bücher kennenlernen würden.

Rob hat gesagt…

Ich habe das Skript gelesen. Es ist absolut total anders, als ich es mir vorgestellt habe. Aber ich finde es sehr nett, dass gewisse Figuren, wie Humpty Dumpty, die falsche Suppenschildkröte, der Vogel Greif und die Herzogin mit ihrem Schweinebaby kleine Gastauftritte haben. Was mir nicht gefällt, ist das Alice am Schluss das Blut vom Jabberwocky trinken muss, weil es der einzige Weg nachhause ist, das finde ich echt eklig. Ansonsten ist das Drehbuch sehr clever; man erfährt wie Queen Iracebeth ihre Vorliebe für's Enthaupten gefunden hat, und auch noch viele andere Dinge...
Die Beschreibung von "Underland" gefällt mir auch extrem gut:

"Alice shrinks to two feet high, drags her clothes behind
again, runs to the door, puts the key in the lock, opens it
and steps into...
EXT. A GARDEN IN UNDERLAND - DAY
...a fantastical world. tjnderland is bizarre, illogical, often
dangerous, absurd, and strangely beautiful. The garden is
brown and tangled, its statues broken and overgrown, the mossy
fountain is silent. Alice hears a bellow/sneezing sound as a
GREEN PIG dashes past. The TALL FLOWERS have gaunt, haunted
HUMAN FACES. A LIZARD/BADGER with a corkscrew nose pokes it
into a log in a search for food. SHABBY, THIN BIRDS walk on
stalk legs past a bench where a fat DUCHESS sits rocking a PIG
like a baby. DRAGONFLIES, HORSEFLIES and ENORMOUS GNATS do
fierce battle in the sky above. Alice is transfixed, not by
fear, but fascination."

Lutz hat gesagt…

Ich weiß, das darf hier drin nicht gepostet werden, aber trotzdem frag ich mich, wie man an dieses olle Drehbuch rankommt. *lach*

Sollte es mir jemand mailen wollen, würd ich es jedenfalls nicht ablehnen.

Mortimer hat gesagt…

@Lutz: Ich maile es dir mit Freude, dafür bräuchte ich aber bitte deine e-Mail Adresse. ;-)
Es ist allerdings nur eine "First Draft"-Fassung, also nicht der "Final Draft". Zudem ist eine Karte vom Wunderland oder besser gesagt "Underland" und ein Glossar in dem alle Nonsenswörter erklärt werden mit dabei.
Also wenn du willst ich schicke es dir gerne als PDF-Datei, es ist halt' sehr viel Stoff zum lesen und alles auf englisch.

Lutz hat gesagt…

Hi Mortimer,

ich hab die Adresse eben mal in meinem Blogger Profil abgelegt. Da es mein vollständiger Name ist, möchte ich sie hier nicht so gerne offen ausschreiben. Schau da bitte mal rein und mail es mir dann.

Vielen Dank!

Mortimer hat gesagt…

Hi Lutz, habe dir soeben das Skript geschickt.:DDD
Enjoy!!!!

Lutz hat gesagt…

Danke Mortimer.

ich werde schauen, wie schnell ich das lesen kann. Wenn ich durch bin, melde ich mich mal per Mail bei dir.

Anonym hat gesagt…

Ja super, bin schon neugierig was du von dem Drehbuch hältst. ;-)
Ich bin auch ein absoluter Alice-Fan, aber die meisten Verfilmungen finde ich auch sehr enttäuschend. Steven Spielberg hat ja einmal gesagt, er wolle beide Bücher originalgetreu verfilmen in zwei Teile, Les Bohen (dessen Mutter eine Büchersammlung von Alice besitzt) hat dazu auch schon ein Drehbuch geschrieben dass eng an der Originalvorlage anknüpft, und die damals 10-jährige Dakota Fanning war als Alice geplant, das Ganze sollte produziert werden von den Dreamworks-Studios. Doch dann kam plötzlich Burton, und alle Gerüchte verstummten plötzlich. Ich liebe Tim Burton, seine Filme sind einfach genial. Bei allem seiner Filme, vor allem bei "Big Fish" und "Charlie und die Schokoladenfabrik" dachte ich: Der muss unbedingt "Alice" verfilmen!!!
Er hat ja selbst auch gesagt dass das schon immer sein Traum war dieses Märchen zu verfilmen und hat schon lange vorher bevor er berühmt wurde dazu Skizzen angefertigt. Linda Woolverton's Skript finde ich persönlich ganz nett, aber nicht überwältigend. Nun, da aber Tim Burton der Regisseur ist, bin ich mir ziemlich sicher, dass das Ganze dennoch ein Meisterwerk wird. Wenn jetzt Steven Spielberg z.B. der Regisseur wäre bei diesem Skript, würde ich ihn mir glaube ich gar nicht ansehen...
(Okay, so schlecht ist es auch nicht, aber immer diese Lovestories. Muss das den unbedingt sein?! Und wie gesagt, einige Charaktere haben überhaupt nichts mit den Originalen zu tun; man erinnere sich, im Buch ist die weiße Schachkönigin dumm, kopulent und unattraktiv; im Drehbuch ist aber die Rede von weise und unglaublich schön. Aber na ja, Anne Hathaway sieht ja wirklich geil aus mit den weißen Haaren, dumm und häßlich, dass wäre wirklich schade bei der schönen Frau ;-)...)

Kommentar posten