Samstag, 25. Juli 2009

Update: Disney ist mit der Comic Con noch längst nicht fertig: Angriff der Animationsfilme

Die San Diego Comic Con wird von Jahr zu Jahr immer größer und informativer, und vor allem die Walt Disney Studios zeigen eine fast schon erschreckend hohe Lernkurve. Letztes Jahr überraschten sie alle mit einem Teaser für die Fortsetzung von Tron, und dieses Jahr übertrumpften sie in ihrem Aufwand alle anderen Studios. Und dabei geben die sich auch schon jede Menge Mühe.
Innerhalb eines Tages überschüttete Disney seine geekigsten Fans mit einem Trailer für Tron: Legacy, dem Trailer für Tim Burtons Alice in Wonderland, einer geheimen "Teeparty", einer elaborierten Schnitzeljagd die zu Flynn's Arcade führte, der Ankündigung, dass Pirates of the Caribbean 4 im Frühling 2010 mit dem Drehen beginnen wird und eine Präsentation von Eine Weihnachtsgeschichte, Tron: Legacy und Alice in Wonderland gab's auch noch.

Und damit hat Disney mit der Comic Con noch längst nicht abgeschlossen. Denn die Animationsfilme müssen ja auch noch beworben werden!

Bezüglich Toy Story 3 bestätigten Disney und Pixar offiziell Michael Keaton als den Sprecher von Ken, wie die LA Times berichtet. Ken und Barbie werden in Toy Story 3 eine größere Rolle spielen und die erste gezeigte Szene mit Ken (eine Fake-Dokumentation namens "Groovin' with Ken") verspricht wahnsinnig witzig zu werden.

Außerdem führte man den Bösewicht-Song aus The Princess and the Frog vor, welches laut Cinema Blend wie eine Mischung aus "Arme Seelen in Not" und "Nur ein kleiner Freundschaftsdienst" klingt.

Als abschließendes Highlight gab es eine Interviewstunde mit Hayao Miyazaki und John Lasseter, die ihr euch bei Collider durchlesen könnt.

Update: /Film befragte John Lasseter über Walt Disney Imagineering, Pixar-Bösewichter und die Inspiration für Toy Story 3.

Update 2: Lee Unkrich wurde auch interviewt.

0 Kommentare:

Kommentar posten