Donnerstag, 15. April 2010

Mermaids of the Caribbean


Mein Internet funktioniert noch immer nicht, doch glücklicherweise gehe ich ja zur Uni.
So begegnet mir dann auch diese Pressemeldung Disneys:

Astrid Bergès-Frisbey has been selected by producer Jerry Bruckheimer and director Rob Marshall to star in the key role of Syrena, a beautiful and alluring young mermaid, in Walt Disney Pictures’/Jerry Bruckheimer Films’ epic adventure “Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides,” the fourth in the blockbuster series of films. Bergès -Frisbey joins Johnny Depp, returning in his iconic role of Captain Jack Sparrow. The film is slated to open on May 20, 2011.

Born in Barcelona of French-American and Catalan parentage, and now based in Paris, Bergès-Frisbey, one of France’s brightest young stars, appears in such French films as “La Fille du Puisatier,” “Bruc,” “Extase,” “La Premiere Etoile” and “Un Barrage Contre le Pacifique.” She has also appeared in the telefilms “La Reine Morte,” “Elles et Moi,” “Divine Emilie” and “Sur le Fil.” Berges-Frisbey appeared on stage at the Theatre Marigny in a production of Peter Shaffer’s “Equus.”

“Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides” is directed by Rob Marshall, whose first feature film was the Academy Award®-winning “Chicago,” followed by “Memoirs of a Geisha” and “Nine.” Producer Jerry Bruckheimer’s films include (producing with Don Simpson) “Top Gun,” “Beverly Hills Cop,” “Flashdance,” and (producing solo) “Con Air,” “Armageddon,” the “Pirates of the Caribbean” trilogy and the “National Treasure” franchise, as well as this summer’s “Prince of Persia: The Sands of Time” and “The Sorcerer’s Apprentice.” JBTV’s current series are “C.S.I.: Crime Scene Investigation” and its spin-offs “C.S.I.: Miami,” “C.S.I.: NY” and “Without a Trace,” “Cold Case,” “The Amazing Race” and “Miami Medical.”

The first three films in the “Pirates of the Caribbean” series amassed a total international box office of $2.7 billion.

Beginning in June, “Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides” will film entirely on location in Hawaii, Great Britain and Los Angeles.

Ich sträubte mich jeher gegen die Fanbegierden nach einer Meerjungfrau im Pirates of the Caribbean-Universum. Tja, scheint so, als hätte ich verloren. Was soll's, wenigstens erweckt sie bei mir nicht den Eindruck, als ließe sich aus ihr eine Kopie einer gewissen anderen Disney-Meerjungfrau machen. Ich hoffe, dass Elliott und Rossio ein gutes Händchen für Meerjungfrauen haben und Rob Marshall jeden Kostümschneider, der mit Muschel-Bikinis aufkreuzte über die Planke jagte. Vielleicht wird das Ganze dann doch noch erträglich...

2 Kommentare:

Mortimer hat gesagt…

ICH WUSSSTE ES!!!!!!!!!!!!! Ich habe von Anfang an gewusst dass diese Gerüchte mit der Meerjungfrau stimmen. Wie schon einmal erwähnt gab es mal eine Comicbuch-Ausgabe von PoC/FdK und da war eine Seejungfer dabei und ich habe mir gedacht "die wird sicher in dem neuen Film auch vorkommen".
Ich persönlich könnte mir durchaus eine Wassernixe im Piraten-Universum vorstellen, wenn, dann allerdings wirklich, hmmmhh, "verrucht", "verführerisch" und sexy (so wie die Sirenen der griechischen Mythologie) und kein schön braver, überkitschiger "Arielle"-Abklatsch.
Na ja, mal abwarten...

Anonym hat gesagt…

Arielle und Jack Pron.
Nein danke, DARAUF kann ich verzichten...

Kommentar posten