Mittwoch, 25. August 2010

Machete: Robert Rodriguez lässt mich um die DVD-Veröffentlichung bangen

Machete nähert sich endlich seinem heiß ersehnten Kinostart. In den USA gab es bereits ein "R Rating for strong bloody violence throughout, language, some sexual content and nudity". Und für die DVD-Veröffentlichung hat sich Robert Rodriguez etwas ganz spezielles ausgedacht: Natürlich gibt es mehr Blut und härtere Gewalt, das ist ja nichts besonderes mehr. Aber: Es sterben auch Figuren, die in der Kinofassung überleben (Quelle: Schnittberichte). Es gibt dann also eine Kino- und eine DVD-Kontinuität. Das gibt's hin und wieder zwar auch, ist aber doch deutlich seltener.

Und durch Rodriguez' Pläne zweier Fortsetzungen zu Machete wird das gleich noch kurioser. An welche Kontinuität werden sich die Sequels halten? Spielt sowas bei Rodriguez überhaupt eine Rolle?

Ein wenig nervös werde ich dabei allerdings, wenn ich an die deutsche Veröffentlichung denke. Schon der letzte Trailer ruft nach einem Einsatz der SPIO, die dem Film "keine schwere Jugendgefährdung" attestieren wird. Wenn die DVD (und Blu-ray) härter wird, dann sollte man sie sich am besten sofort am Starttag besorgen, bevor die Onkel und Tanten der BPjM ebenfalls auf ihn aufmerksam werden...

Der deutsche Kinostart des (hoffentlich ungeschnittenen) Films ist am 18. November. Alternativ könnte man an dem Tag in Harry Potter 7.1 gehen, aber wer will das schon?

3 Kommentare:

Mowgli hat gesagt…

"Alternativ könnte man an dem Tag in Harry Potter 7.1 gehen, aber wer will das schon?"

Weltweit ca. 500 Mio. Menschen mehr als bei Machete ;)

Sir Donnerbold hat gesagt…

Irritiere mich nicht mit Fakten. :-p

Anonym hat gesagt…

Machete wird untergehen. Zumindest in Deutschland.
Wie schön!

Kommentar posten