Dienstag, 21. Dezember 2010

Oscar 2011: "Black Swan" und weitere Scores disqualifiziert

Oscar-Traditionen. Neben der alljährlichen Liste der qualifizierten Songs muss über kurz oder lang auch Jahr für Jahr eine Liste von Filmscores kommen, die disqualifiziert werden. There Will Be Blood war seinerzeit ein solcher Fall, der im filmzentrischen Web große Wellen schlug. Ich mochte die Musik eh nicht, also war's mir egal. Im Januar dieses Jahres wurde, recht spät, Küss den Frosch disqualifiziert.

Die neuste Runde an Disqualifikationen trifft sogleich mehrere Filme, die im Oscarrennen prominente Positionen einnehmen. Laut Variety können sich gleich vier Komponisten die Oscar-Chancen abschminken. Clint Mansells Score zu Black Swan greift gemäß den Academy-Regeln für die Musikkategorie zu häufig auf Tchaikovskys Schwanensee zurück und Carter Burwells Musik zum Coen-Westernremake True Grit basiert in zu weitläufigen Stücken auf Hymnen des 19. Jahrhunderts.

Ebenfalls disqualifiziert werden die Scores zu The Kids Are Alright und The Fighter, wenngleich aus anderen Gründen: Diese Filme werden akustisch von intensivem Gebrauch bereits existierender Songs geprägt, die Originalmusik ist gewissermaßen nur Lückenbüßer. So gesehen hätten sie also eh kaum eine Chance nominiert zu werden. Die regelung ist hier also eher reine Formsache.

Weiterführende Artikel:

0 Kommentare:

Kommentar posten