Mittwoch, 18. April 2012

Disney lauscht dem Wind in den Weiden (schon wieder)


Offenbar musste das wohl eines Tages geschehen: Disneys gewaltige Auswertungskette seiner kreativen Schöpfungen schlägt neuerdings inzestuöse Triebe im Filmgewerbe ... Wie Deadline Hollywood berichtet, befindet sich im Hause Disney eine Realfilm und Computeranimation verbindende Verfilmung des außerordentlich beliebten (und in Florida trotzdem durch eine Winnie Puuh-Bahn ersetzten) Disneyland-Fahrgeschäfts Mr. Toad's Wild Ride in Entwicklung. Das sonderbare an dieser Idee: Bei Mr. Toad's die Besucher in die Hölle führenden, wilden Autoritt handelt es sich um eine freie Themenpark-Adaption der erste Hälfte des Disney-Zeichentrickfilms Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte, welche wiederum eine lose Verfilmung des Hauptplots des (Kinder-)Romanklassikers Der Wind in den Weiden ist.

Die Regie bei Mr. Toad's Wild Ride (nicht zu verwechseln mit dem in den USA auf DVD in Mr. Toad's Wild Ride umbenannten Realfilm Sturm in den Weiden von Terry Jones) wird Pete Candeland übernehmen, der sich durch allerhand ikonische Werbespots und innovative Musikvideos einen Namen machte. Eine Auswahl seiner Videos findet ihr hier. Justin Springer (Tron: Legacy) produziert, nach einem Drehbuchautoren wird derzeit noch gesucht.

Je nach eigener Auffassung ist dies sogar schon der zweite Film, inspiriert durch eine Themenparkattraktion, die auf einem Film basiert, den Disney innerhalb eines Jahres ankündigt. Im vergangenen Juni kündigte Disney eine Verfilmung der Matterhorn-Bahn an, die mittlerweile eine eigene Identität hat, ursprünglich aber auf dem Abenteuerdrama Der dritte Mann im Berg von 1959 basierte. Tja, wer mag, darf nun also die Daumen für Crush's Coaster: Der Film drücken.

0 Kommentare:

Kommentar posten